Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Messerattacke in Leeds

15-jähriger Schüler wegen Mordes an Lehrerin angeklagt

30.04.14, 20:15 01.05.14, 15:41

Nach dem Mord an einer Lehrerin im Klassenzimmer ist ein 15 Jahre alter Schüler im nordenglischen Leeds angeklagt. Das teilte die Strafverfolgungsbehörde am Mittwoch mit.

Dem Jugendlichen wird vorgeworfen, am Montag vor den Augen mehrerer Schüler mit einem Messer mehrfach auf die 61-Jährige eingestochen zu haben. Andere Lehrer hielten den Schüler unmittelbar nach der Tat fest. Die Spanischlehrerin wurde ins Spital gebracht, dort aber für tot erklärt.

Die 61-Jährige unterrichtete seit rund 40 Jahren an der katholischen Schule und stand kurz vor der Pensionierung. Am Mittwoch hatte Papst Franziskus den Angehörigen des Opfers sowie den schockierten Schülern, Eltern und Kollegen sein Beileid ausgesprochen. (tvr/sda/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frauen sind selber schuld an der Gewalt – wenn man diesen 9 Boulevard-Schlagzeilen glaubt

Seit einem brutalen Angriff auf fünf Frauen vor einem Nachtclub in Genf in der vergangenen Woche diskutiert die Schweiz über Gewalt gegen Frauen.

Auch in den Medien nimmt das Thema viel Raum ein. Der «Blick» etwa widmet ihm von Dienstag bis Donnerstag von Tag zu Tag mehr Platz auf der Titelseite (pink umrandet). Rasch fokussierte er auf die Frage, ob bei Gewalt gegen Frauen besonders Ausländer als Täter im Vordergrund stehen.

Über Gewalt gegen Frauen und deren Ursachen wird in den Medien …

Artikel lesen