Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vorbereitungen auf G7-Gipfel

Merkel trifft in Japan Kaiser und Regierungschef

09.03.15, 02:20

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am späten Sonntagabend zu einem Kurzbesuch in Tokio eingetroffen. Dort kommt sie am Montagmorgen mit Kaiser Akihito und anschliessend mit dem rechtskonservativen Regierungschef Shinzo Abe zusammen.

epa04654338 German Chancellor Angela Merkel arrives at the airport in Tokyo, Japan, 09 March 2015. Merkel is in Japan for a two-day visit.  EPA/MICHAEL KAPPELER

Angela Merkel gleich nach der Landung in  Bild: EPA/DPA

Ferner spricht sie mit japanischen Finanzinvestoren und hält eine aussen- und europapolitische Grundsatzrede bei der Stiftung der zweitgrössten japanischen Tageszeitung «Asahi Shimbun».

Hauptgrund für die Reise ist die Vorbereitung des G7-Gipfels unter deutscher Präsidentschaft im Juni mit den Themen Klimaschutz, Finanzpolitik, Gesundheit, Gleichberechtigung, Ukraine-Konflikt und der internationalen Terror.

Bevor sie am Dienstag zurückfliegt, trifft sie noch Vertreter der Opposition und Frauen in Führungspositionen. Merkel wird von einer kleinen Delegation hochrangiger Vertreter von Dax-Unternehmen, Mittelstandsbetrieben und Finanzwirtschaft begleitet. (feb/sda/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bootsflüchtlinge sollen zurück nach Afrika – Italien macht in Brüssel Druck auf EU-Partner

Die 28 EU-Staats- und Regierungschefs haben am Donnerstagabend über eine neue Ausrichtung der EU-Asylpolitik diskutiert. Um hierbei ein Druckmittel in der Hand zu haben, blockierte Italien offenbar erste Gipfelbeschlüsse zu Verteidigung und Handel.

Neu sollen Bootsflüchtlinge, die im Mittelmeer aufgegriffen werden, nach Nordafrika zurückgeschickt und in Sammellager untergebracht werden. Darüber diskutieren die 28 EU-Chefs.

Nach Angaben der EU-Aussenbeauftragten Federica Mogherini wurde in den …

Artikel lesen