Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Die iTunes-AGB sind dir zu langweilig? Jetzt kannst du sie als Comic lesen

04.11.15, 19:56 05.11.15, 06:58

Regelmässig bestätigen wir mit einem Klick, die Bedingungen des Apple-Musikplayers iTunes gelesen zu haben – ob sich je ein Mensch diese Bleiwüste wirklich angetan hat, ist nicht bestätigt.

Der Zeichner R. Sikoryak wagt nun einen kreativen Versuch, sie ein bisschen zugänglicher zu machen: Auf der Blog-Plattform Tumblr veröffentlicht er jeden Tag einen Comic, dessen Dialog sich gänzlich aus dem Text speist. Die Story handelt von Steve Jobs, der in der Welt herumrennt, um den Leuten die AGB zu erklären, während sie Apple-Produkte benutzen.

Entstehen soll ein Bildroman, der den kompletten Text beinhaltet – bis jetzt sind 47 Seiten zusammengekommen. Um das Ganze etwas interessanter zu machen, zeichnet Sikoryak jede Episode im Stil eines bekannten Cartoon-Künstlers. (rey)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • huracan 05.11.2015 09:43
    Highlight Da kommt mir wieder ein Kommentar von John Oliver in den Sinn welcher da sinngemäss lautet dass Apple das ganze Buch "Mein Kampf" in die AGB packen könne und dies niemand bemerken würde :D
    4 0 Melden
  • Olmabrotwurst 05.11.2015 07:02
    Highlight mein kumpel hat mal die agbs duchrgelesen er war ne ganze stunde damit beschäftigt mit der aussage: das ist alles müll die stellen da amerikanische recht über alle rechte dieser welt sogar menschenrechte....
    8 2 Melden
  • @cyclingsimon 04.11.2015 20:22
    Highlight Immerhin hat der Zeichner als einer der wenigen Menschen mal die AGBs gelesen ;-)
    26 1 Melden

Wie eine kleine Schweizer Firma den Smartphone-Markt revolutioniert (und du profitierst)

Revendo verkauft gebrauchte Apple-Produkte und Android-Smartphones und tut damit der Umwelt etwas Gutes. Der Firmengründer erklärt, was dahinter steckt.

Noch gibts bei Revendo kein iPhone XS. Wie wärs mit dem Vorjahresmodell, das Apple aus dem Angebot genommen hat? Im Online-Store der Schweizer Firma kostet es 999 Franken. «Fabrikneu», in der Originalverpackung.

Auch das 2015 lancierte iPhone 6S Plus führt Apple nicht mehr im Sortiment. Der Neupreis betrug 1000 Franken. Bei Revendo ist es für 435 Franken zu haben. Einziger Makel: Kratzer auf der Rückseite. Dank iOS 12 läuft es besser denn je ...

Gegründet wurde Revendo vor fünf Jahren von …

Artikel lesen