Gripen

Gripen in Arbeit

Ist das einer von Unseren?

07.05.14, 13:59

Endmontage eines Gripen-Kampfjets in der Saab-Fabrik im schwedischen Linköping (5. Mai 2014).

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 07.05.2014 22:04
    Highlight Es gibt blöde und saublöde Fragen. Das ist eine der saublöden Fragen. Watson quo vadis? Wollt ihr Blick am Abend konkurrenzieren? Ihr seid auf dem besten Weg dazu. Gratulation.
    2 0 Melden
  • Neptun 07.05.2014 18:28
    Highlight Also solche Artikel liebe watson Leute, sind höchstens, aber aller höchstens Blick Niveau, evtl. noch Blick am Abend. Tendenziöser kann man wohl ein Bild nicht betiteln!!!
    1 0 Melden
  • mauchmark 07.05.2014 18:21
    Highlight Das ist noch ein Gripen C. Der Gripen E bekommt ein anderes Fahrwerk als die C-Vorgängerversion. Möglicherweise ist das noch einer der letzten Gripen C für Südafrika.
    0 0 Melden

Nach dem Gripen-Grounding

Jetzt haben wir drei Milliarden Franken auf der hohen Kante. Schauen Sie mal, was wir mit diesem Geld alles kaufen könnten

Was mit dem Geld passiert, das für den Kauf des Gripen vorgesehen war, ist zurzeit noch offen. Der Bundesrat und das Parlament werden entscheiden, wie viel davon der Armee zukommt oder in andere Bereiche investiert wird. Vermutlich wird auch ein Teil in die Evaluation und den Kauf eines weniger risikobehafteten Kampfjets fliessen. 

Statt zu warten, was damit passiert, zeigen wir Ihnen, wofür man das Geld sonst noch brauchen könnte – und wofür es auch gereicht hätte.

Artikel lesen