International

Bülent Ceylan (der mit den langen Haaren) ist deutscher Schauspieler und Komiker, nun hat er öffentlich Erdogan kritisiert und wird dafür gefeiert. Bild: EPA/EPA

«Wenn ich jetzt erschossen werde, dann in Berlin» – Bülent Ceylan kritisiert Erdogan

29.08.17, 10:34

Bülent Ceylan ist Deutschtürke und einer der bekanntesten Komiker Deutschlands. Bei seinem Auftritt am «Stars for Free» des Radiosenders 104.6 RTL in Berlin kritisierte er nun vor 17'000 Zuschauern den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

«Ihr seid doch auch froh, dass endlich mal ein Türke in Berlin sagt, dass er gegen Erdogan ist», so Ceylan bei seiner Show. «Wenn ich jetzt erschossen werde, dann in Berlin. In Kreuzberg darf ich mich heute aber nicht mehr blicken lassen.»

Dann schiebt er gleich noch einen Witz hinterher:

Im Supermarkt hörte ich einen Dialog von einem Ehepaar. Die Frau hatte mich erkannt.
Sie zu ihrem Mann: «Das ist er! Der Typ vom Fernsehen!»
Der Mann zu ihr: «Wer?»
Sie: «Na, der Komiker.»
Der Mann ratend: «Kaya Yanar?»
Sie: «Nein, der andere!»
Der Mann: «Erdogan!»

so zitiert «die Bild» Bülent ceylan

Später erklärt er in einem Video auf Facebook, es könne nicht sein, dass wir (gemeint ist die türkische Diaspora in Deutschland) hier die Demokratie geniessen und in der Türkei unterstützen wir eine Diktatur.

Auf Twitter wird der Comedian nun von manchen gefeiert, von manchen scharf kritisiert. Mancher Erdogan-Fan wirft Ceylan mit seiner Aussage Eigennutz vor. «Der macht das doch nur, um berühmt zu werden», schreibt eine Twitterin.

Für manche ist er ein Held ...

... für andere ein Blender.

(leo)

Ist Erdogan ein Crazy Boy?

2m 36s

Ist Erdogan ein Crazy Boy?

Video: watson

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rubby 29.08.2017 15:33
    Highlight Bülent ceylan macht das total richtig....endlich mal ein türke der vor der wahrheit nicht zurück schreckt....erdogan ist ein krankhafter psycho und sollte in einer klinik eingesperrt werden..
    19 2 Melden
    • ThomasHiller 29.08.2017 23:16
      Highlight Jetzt stellt sich allerdings die Frage, wie viel an Bülent Ceylan "Türke" ist, spricht er doch nicht mal Türkisch.
      Aber ja, recht hat er.
      4 2 Melden
  • malu 64 29.08.2017 11:33
    Highlight Alle haben Angst vor Egowahn! Dabei ist er ein grössenwahnsinniger Psychopath! Die Welt sollte ihn auch so behandeln! Was in der Türkei abgeht ist ähnlich wie zur Nazizeit in Deutschland!
    45 9 Melden
    • Rubby 29.08.2017 15:30
      Highlight 👍👍👍👍👍genau so sehe ich das auch...kann die menschen die hier leben aber die diktatur erdogan befürworten nicht verstehen...erdogan braucht diese menschen in seiner diktatur....wir brauchen die nicht...ergo ab in die heimat..!!
      14 2 Melden
  • Calvin WatsOff 29.08.2017 10:54
    Highlight Im Grundsatz hat er ja recht. Macht er die Aussage nur, um seine Bekanntheit zu pushen, sei dahin gestellt. Darum 👍🏻 hoch.
    50 6 Melden
    • tb.7783 29.08.2017 12:31
      Highlight Macht es sichef nicht wegen "Fame". Er ist schon genug bekannt und macht sich mit der Aktion ja auch Feinde.
      12 2 Melden

Türkei-Kritiker verlieren auf Facebook tausende Follower – und niemand weiss wieso

Innerhalb weniger Wochen verlieren User, die Erdogan-kritische Beiträge auf Facebook posten, bis zu 5000 Follower und Freunde. Es werde automatisch und systematisch entliked. Sie sind überzeugt: Dahinter steckt Politik. 

Kerem Schamberger ist äusserst aktiv auf Facebook. Jeden Tag schreibt er über politische Vorgänge in der Türkei, über kurdische Aktivisten, die verhaftet worden sind, über verschwundene Journalisten, über Anti-Erdogan Demonstrationen. Er übersetzt türkische Zeitungsartikel ins Deutsche und stöbert Nachrichten über Rojava auf, ein de facto autonomes Gebiet in Syrien, in dem die Kurden einen freiheitlichen Staat errichten wollen.

Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für …

Artikel lesen