Kinder
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Okay, liebe Eltern, das ist jetzt hart: Im Vergleich zu YouTube-Star Alma ist euer Kind EIN ELENDER VERSAGER

18.11.15, 07:18

Hier spielt Alma, 10, ein bisschen Mozart

YouTube/AlmaDeutscher

Hier spielt sie etwas Selbstkomponiertes

YouTube/AlmaDeutscher

Geschrieben hat das britische Wunderkind Alma die dreiste Mozart-Kopie das herzige Stücklein bereits mit acht Jahren und zwar eines nachts innerhalb von drei Stunden. Die Eltern wunderten sich am nächsten Tag über ihre Schlaftrunkenheit. 2015 vollendete sie ihre erste Oper, «Cinderella». Alma Deutscher ist auch als «Little Miss Mozart» bekannt und hat ihren eigenen YouTube-Kanal

Am Sonntag spielte Alma noch ganz spontan eine Piano-Improvisation des Chansons «Göttingen» der französischen Künstlerin Barbara. Für die Opfer von Paris. Alma heisst übrigens so viel wie «Seele». Ach, ist das alles erbaulich!

Almas Lied für Paris

YouTube/AlmaDeutscher

Das Original: «Göttingen» von Barbara (1967)

YouTube/Amica Fragile

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieses T-Shirt hat die Kommentarspalte des Grauens geöffnet

Wenn ein kleiner Junge ein Feminismus-Shirt trägt, dreht das Internet durch und die Kommentarspalte verrät uns ganz viel darüber, wie unsere Welt gerade tickt.

Fatal sei es. Eine Zumutung, Manipulation – ja, sogar von Kindesmissbrauch ist die Rede: Ein hellrotes T-Shirt erhitzt seit Tagen die Gemüter der Ü25-Instagram-Community.

I am a Feminist too. – zu Deutsch: «Ich bin auch ein Feminist.» Dieser Spruch steht auf dem Leibchen, für das die amerikanische Modemarke J.Crew in den sozialen Medien Werbung machen will. Zu einem grossen Teil tut sie dies mit viel Erfolg. Unter dem Bild bekunden nämlich Dutzende (mutmasslich urbane …

Artikel lesen