Libyen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Libyen

Bundesanwaltschaft untersucht Tod des IKRK-Delegierten in Libyen

Die Bundesanwaltschaft untersucht den Tod eines IKRK-Delegierten in Libyen. Der Schweizer war am 4. Juni von bewaffneten Männern in Sirte im Norden von Libyen in einem Auto aus allernächster Nähe erschossen worden. Das Verfahren gegen Unbekannt wurde am vergangenen Donnerstag eröffnet, wie die Bundesanwaltschaft am Montag mitteilte. Sie ermittelt wegen Mordes in Verbindung mit der Beteiligung respektive Unterstützung einer kriminellen Organisation. Weitere Angaben machte die Bundesanwaltschaft am Montag nicht.

Die Leiche des Getöteten war vergangene Woche in die Schweiz überführt worden, wie die Bundesanwaltschaft weiter mitteilte. Sie wies zudem darauf hin, dass sie gemäss staatsvertraglicher Verpflichtung die im Ausland begangene Tat verfolgen muss. (dwi/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rohstoff-Export

Streit um Libyens Ölreichtum eskaliert

Der Konflikt um Libyens Erdöl verschärft sich. Regierungsgegner haben im Hafen Es Sider einen Tanker befüllt und wollen den Erlös selbst einstreichen. Tripolis droht mit einem Bombardement des Schiffs. Der Streit vergrössert die Gefahr einer Spaltung des Landes. 

In Libyen verschärft sich der Konflikt um den Ölreichtum des Landes. Regimegegner haben nach eigenen Angaben in dem von ihnen besetzen Ölhafen Es Sider erstmals einen Tanker befüllt und wollen den Gewinn ohne Erlaubnis der Regierung einstreichen. 

Deshalb droht nun ein Gefecht. Ministerpräsident Ali Seidan sagte am Samstag, man werde den Tanker notfalls bombardieren, sollte dessen Besatzung nach dem Auslaufen aus Es Sider nicht den Anweisungen der Marine folgen. Die Besatzer drohten …

Artikel lesen
Link to Article