Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auto fährt in Luzern drei Männer an und tötet einen von ihnen



In der Stadt Luzern ist am frühen Sonntagmorgen ein Auto in eine Gruppe von drei Männern gefahren. Ein Mann verstarb noch vor Ort, die beiden anderen wurden verletzt. Das Auto wurde im Zuge der Fahndung sichergestellt. Zwei Personen wurden festgenommen.

Abklärungen zum Unfallhergang und zur Ursache seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Bei den Opfern handelt es sich um drei Polen im Alter von 37, 38 und 44 Jahren. Ein Mann verstarb noch vor Ort, ein zweiter Mann wurde schwer und der dritte leicht verletzt.

Zu dem Vorfall kam es um etwa 2.15 Uhr an der Reusseggstrasse im Bereich der Einfahrt zur Kehrichtverbrennungsanlage Ibach. Offenbar handelte es sich um einen Unfall mit Fahrerflucht: Die drei Polen seien zu Fuss in Richtung Seetalplatz unterwegs gewesen, als sie von dem Auto erfasst worden seien, schreibt die Polizei. Der unbekannte Fahrzeuglenker sei nach dem Unfall ohne anzuhalten weitergefahren.

Das Fahrzeug sei im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im Verlauf des Morgens sichergestellt worden. Es wurden gemäss Polizei auch zwei Personen festgenommen. Ob sich der Fahrer darunter befindet, ist noch offen und wird abgeklärt, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der SDA sagte. Zur Identität der beiden Festgenommenen wurden keine Angaben gemacht. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Das Alarmpikett der Kantonspolizei Basel-Stadt ist ab Frühjahr 2019 elektrisch unterwegs: Die ersten für die Polizei umgebauten Teslas sind nun in Basel eingetroffen.

Die drei Fahrzeuge des Modells Tesla X 100D wurden während 14 Wochen in den Niederladen auf die Bedürfnisse der Basler Polizei umgebaut, wie es am Donnerstag bei der Präsentation vor den Medien hiess. Eingebaut wurden etwa das Funksystem und die Bedienung für Blaulicht und Horn. Bei den Farben setzt die Polizei weiter auf Gelb …

Artikel lesen
Link to Article