Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Schloss Greyerz. Bild: KEYSTONE

Segelflugzeug stürzt beim Schloss Greyerz in den Wald – Pilot kann sich selbst befreien

03.08.15, 00:35 03.08.15, 03:53

In Greyerz FR ist am frühen Sonntagabend ein Segelflugzeug abgestürzt. Der Pilot überstand den Absturz nur leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Freiburg am Abend mitteilte. Die Absturzstelle liegt in einem Wäldchen in der Nähe des Schlosses Greyerz, das auf einem schroff abfallenden Felsen steht.

Das Segelflugzeug war gegen 17.30 Uhr auf dem Flugplatz Epagny-Gruyères gestartet. Als der Pilot seine letzte Kurve drehte und in Richtung Flughafen abdrehen wollte, stürzte das Segelflugzeug ab.

bild: police cantonale fribourg

Der Pilot habe der zerstörten Maschine selbst entsteigen können, schrieb die Polizei. Er sei aber dennoch zur Kontrolle ins Spital gebracht worden. Eine Untersuchung zur Ursache des Absturzes wurde eingeleitet. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

SVP-Präsident Rösti: «Unsere Wähler laufen nicht über, sie bleiben einfach zuhause»

Am Wochenende gab es in den Kantonen Zürich und Genf erneut deutliche Niederlagen für die lange erfolgsverwöhnte SVP. Parteipräsident Albert Rösti spricht von resignierten Anhängern, mangelnder Mobilisierung und erklärt, weshalb die Linke von sprudelnden Steuern profitiert.

Herr Rösti, die SVP hat am Wochenende erneut verloren. Nicht nur in den Städten gab es Niederlagen, sondern auch in der Agglo und in Landgemeinden wie Rafz oder Eglisau. Befindet sich die Partei in einer flächendeckenden Krise?Albert Rösti: Nein, das ist gar nicht der Fall, wenn die Partei auf sehr hohem Niveau gewisse Verluste einfährt. Klar ist aber: Es ist uns zu wenig gelungen, die Leute zu überzeugen, dass es die SVP braucht, etwa bei der Sicherung von Arbeitsplätzen von über …

Artikel lesen