Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 13. Runde

Seferovic schiesst Dortmund in den Keller und zollt toter Studentin Respekt – Sommer floppt am 1. Advent

Frankfurt – Dortmund 2:0

Borussia Dortmund schlittert immer tiefer in die Krise. Das Team von Trainer Jürgen Klopp verliert auch bei Eintracht Frankfurt mit 0:2 und ist zum ersten Mal nach einem Spieltag Tabellenletzter.

ImageImage

Haris Seferovic vernascht die Dortmund-Abwehr und trifft zum 2:0 für Frankfurt. gif: dailymotion/GooH9

Mitverantwortlich für die BVB-Misere ist auch Haris Seferovic. Nach dem 1:0 durch Alexander Meier erzwingt der Schweizer Nationalstürmer in Diensten von Eintracht Frankfurt in der 78. Minute die Entscheidung.

Nach einem katastrophalen Dortmunder Abwehrfehler zelebriert er sein auf besondere Weise. Mit einer Botschaft auf seinem T-Shirt erinnert er an Tugce A., die türkische Studentin, welche letzte Woche in Offenbach ihre Zivilcourage mit dem Leben bezahlte.

epa04509928 Frankfurt's Haris Seferovic celebrates his 2-0 goal by lifting up his shirt to reveal

Haris Seferovic zollt nach seinem Tor der türkischen Studentin Tugce A. Respekt. Bild: EPA/DPA

Wolfsburg – Gladbach 1:0

Der VfL Wolfsburg festigt in der Meisterschaft den zweiten Platz. Die Wölfe bezwingen im Spitzenspiel Borussia Mönchengladbach mit 1:0 und liegen weiter sieben Punkte hinter Tabellenführer Bayern München.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gladbach-Keeper Yann Sommer macht beim goldenen Tor von Robin Knoche keine gute Figur. gif: dailymotion/Football Highlights and Goals

Für die Gladbacher war es bereits die dritte Liga-Niederlage in Serie. Damit rutscht das Team von Trainer Lucien Favre auf Rang fünf ab. Das entscheidende Tor erzielte Robin Knoche bereits in der zwölften Minute, begünstigt von einem Fehler von Borussia-Keeper Yann Sommer.

Die beiden Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez (verletzt) und Granit Xhaka (gesperrt) mussten das Geschehen von der Tribüne aus beobachten. (dux/si)

Bundesliga, 13. Runde

Wolfsburg – Mönchengladbach 1:0 (1:0)

Frankfurt – Dortmund 2:0 (1:0)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelson Fernandes: «Ich passe haargenau zu Eintracht Frankfurt»

Dass Eintracht Frankfurt unter Trainer Adi Hütter so offensiv spielen kann, ist auch Gelson Fernandes zu verdanken. Der Schweizer ist für Hütter unverzichtbar und ein Vorbild auf dem Spielfeld.

Einmal unten, einmal oben. Am vergangenen Samstag hat Adi Hütter an der legendären Torwand des «Aktuellen Sportstudios» zwei Bälle versenkt. Das ist zwar ordentlich, aber nicht brillant und würde fünffach erfolgreichen Schützen wie Günter Netzer (1974) und Rolf Fringer (1995) nur ein müdes Lächeln entlocken.

Unter dem Strich aber hat Hütter bei seinem ersten Besuch im ZDF eine gute Figur abgegeben. Was nicht so unbedeutend ist, wenn 2,07 Millionen Menschen zusehen. Selbstbewusst und gleichwohl …

Artikel lesen
Link to Article