Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Real Madrid's Karim Benzema, number 9, is congratulated by teammates after scoring a goal during their semifinal match against Club America at the FIFA Club World Cup soccer tournament in Yokohama, near Tokyo, Thursday, Dec. 15, 2016. (AP Photo/Eugene Hoshiko)

Die Real-Stars jubeln über das Tor von Karim Benzema. Bild: Eugene Hoshiko/AP/KEYSTONE

Dank Benzema und Ronaldo – Real zieht an der Klub-WM in den Final ein 

Real Madrid qualifiziert sich an der Klub-WM in Japan erwartungsgemäss für den Final. Der Sieger der europäischen Champions League gewinnt seinen Halbfinal gegen Club America aus Mexiko-City 2:0.



Die Tore für die überlegenen Madrilenen erzielten Karim Benzema (45.) und Cristiano Ronaldo (93.). Beide Treffer fielen in der Nachspielzeit: Der Franzose Benzema traf unmittelbar vor der Pause auf Zuspiel von Toni Kroos, Europameister Cristiano Ronaldo sorgte wenige Sekunden vor dem Ende mit dem 2:0 für den Schlusspunkt.

Play Icon

Das 1:0 von Karim Benzema. Video: streamable

Play Icon

Da hätte es auch schon 2:0 für Real heissen können, doch der Superstar glänzt für einmal nicht mit einwandfreier Kopfballtechnik. Video: streamable

Play Icon

In der Nachspielzeit macht CR7 dann noch seine Bude. Video: streamable

Im Final vom Sonntag trifft das Team von Trainer Zinédine Zidane, das seit nunmehr 36 Spielen ohne Niederlage ist, auf den japanischen Meister Kashima Antlers. Den bisher einzigen Triumph an einer Klub-WM feierte Real Madrid 2014 in Marrakesch. (sda)

Entschuldigung, wie sehen Sie denn aus? Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article