Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die unglaubliche Matchstatistik.  screenshot: weltfussball.com

High Noon in Spaniens Segunda Division

Las Palmas kassiert innert drei Minuten drei Platzverweise, schiesst aber trotzdem noch einen Treffer

Es sieht nach einem leichten Sieg Las Palmas' aus, den Spitzenreiter der zweiten spanischen Liga. Bis plötzlich Feuer in die Partie kommt.

12.01.15, 06:18 12.01.15, 09:03

UD Las Palmas, welches auf der Ferieninsel Gran Canaria beheimatet ist, führt im Heimspiel gegen Real Saragossa nach gut einer Stunde ungefährdet 4:1. So weit, so unspektakulär. Schliesslich ist Las Palmas Leader in der zweithöchsten spanischen Liga und Saragossa bloss Achter.

Nach einer Stunde wird mit Saragossas Vulnet Basha noch ein Spieler mit Super League Vergangenheit (Sion, Xamax, GC, Lausanne) ausgewechselt. Als jedoch in der 71. Minute Palmas Nauzet Aleman für ein Offensivfoul mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt wird, schlägt die Aktion ungeahnte (hohe) Wellen. 

Gif: youtube/ligaadelante

Im darauffolgenden Tumult, in dem auch der Assistenzcoach Zaragossa mitmischt, kassieren auch noch seine Mitspieler Angel Lopez (72.) und Juan Emmanuel Culio (74.) Platzverweise.

gif: youtube/ligaadelante

So stehen gut eine Viertelstunde vor Ende der regulären Spielzeit beim Heimteam noch sieben Feldspieler und der Goalie auf dem Platz. Knapp zehn Minuten können die Hausherren die dreifach nummerische Unterzahl schadlos überstehen, ehe Joker Willian José das 4:2 erzielen kann (84.). 

Nur zwei Minuten nach dem Gegentreffer gelingt das scheinbar Unmögliche. Nach einem Sololauf ist Roque Mesa Quevedo am richtigen Ort, um per Prellball ein Tor für Las Palmas zu schiessen. 

gif: youtube/ligaadelante

In der Schlussminute kann José für Saragossa zwar nochmals treffen, den Sieg holt sich aber Las Palmas. Der Schiedsrichter wird nach dem Schlusspfiff von einer Polizeikraft «höflich» gebeten, doch rasch vom Spielfeld zu verschwinden. Die Spieler haben sich wieder beruhigt und verabschieden sich friedlich voneinander. Man könnte fast meinen, ein normaler Fussball-Nachmittag sei zu Ende gegangen.

gif: youtube/ligaadelante

Das ganze Drama noch im Video

Video: YouTube/LigaAdelante



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Luka Modric ist Fussballer des Jahres – beim Tor des Jahres sind wir überrascht 🤔

Erstmals seit 2007 heisst der Weltfussballer des Jahres weder Cristiano Ronaldo noch Lionel Messi. Ausgezeichnet wurde in London der Kroate Luka Modric.

Er hat mit Real Madrid die Champions League gewonnen und ist mit Kroatien bis in den WM-Final gestürmt. Nun hat Luka Modric die Auszeichnung zum Spieler des Jahres gewonnen.

Cristiano Ronaldo, der neben Mohamed Salah ebenfalls nominiert war, erschien gar nicht erst am Gala-Abend. Die offizielle Begründung fürs Fernbleiben war der dichte Spielplan von Juventus Turin.

Nach sieben Jahren holt sich Marta die Auszeichnung als beste Spielerin der Welt zurück. Bei der Preisübergabe zeigte sich die …

Artikel lesen