Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arsenal holt sich den Supercup – Wenger kann erstmals Mourinho besiegen

02.08.15, 18:19 03.08.15, 17:13

Im Community Shield, dem englischen Supercup, besiegte Arsenal den Londoner Stadtrivalen Chelsea 1:0. Alex Oxlade-Chamberlain schoss im Wembley-Stadion in der 24. Minute das Tor des Tages.

«Ox» liess nicht nur die Fans der Gunners jubeln, sondern auch seinen Manager. Arsène Wenger schaffte es im 14. Vergleich erstmals, sein Gegenüber José Mourinho zu besiegen. Speziell war der Triumph auch für Petr Cech: Der tschechische Goalie gewann seine erste Trophäe mit Arsenal ausgerechnet gegen seinen langjährigen Arbeitgeber Chelsea. (ram)

Mourinho gratuliert den Arsenal-Spielern – aber nicht Wenger. Wobei unklar ist, wer wem aus dem Weg geht. YouTube/Chrissy Torres



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lichtsteiner verlässt noch einmal die Komfortzone und wechselt zu Arsenal

Nati-Captain Stephan Lichtsteiner wechselt nach zehn Jahren in Italien zu Arsenal in die Premier League. Bei den Gunners unterschrieb der siebenfache Serie-A-Champion mit Juventus Turin einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Nach der statistisch schwächsten Kampagne seit 1996 tut sich im Londoner Bezirk Islington einiges. Arsène Wenger hat den Verein nach 22 Jahren verlassen. Unai Emery, ein dreifacher Europa-League-Sieger, zuletzt Meister mit PSG, aber trotzdem nicht mehr erwünscht, tritt die Nachfolge des französischen Maestros bei Arsenal an.

Lichtsteiner erhält bei Arsenal das Trikot mit der Rückennummer 12. Er wird in der Garderobe bekannten Grössen begegnen. Granit Xhaka beispielsweise, der nach zwei guten …

Artikel lesen