Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schock für Manchester United – Ibrahimovic hat sich wohl beide Kreuzbänder gerissen

Manchester Uniteds Stürmer Zlatan Ibrahimovic soll wegen einer schweren Knieverletzung gemäss britischen Medienberichten wahrscheinlich bis zum nächsten Jahr ausfallen.

22.04.17, 15:00 22.04.17, 19:22

Der 35-jährige Schwede war am Donnerstag nach einem Kopfballduell im Europa-League-Viertelfinal gegen Anderlecht unglücklich gefallen.

Die Aktion von Ibrahimovic ist nichts für Zartbesaitete. Video: streamable

Dabei soll er sich den Berichten zufolge das vordere und hintere Kreuzband gerissen haben. 

Am Samstagabend folge nun die Bestätigung von Manchester United: Sowohl Marcos Rojo als auch Zlatan Ibrahimovic hätten sich «schwere Knieverletzungen» zugezogen. Für genauere Diagnosen müssen Meinungen von Spezialisten abgewartet werden.

Damit ist die Zukunft von Ibrahimovic völlig ungewiss. Sein Vertrag bei United Manchester läuft Ende Juni aus. Auch über einen Wechsel in die USA war spekuliert worden. Ibrahimovic erzielte in dieser Saison bereits 28 Tore für seinen Verein. (zap/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • welefant 22.04.2017 18:36
    Highlight Auch gott kann sich verletzen!
    18 0 Melden
  • AJACIED 22.04.2017 16:25
    Highlight Wow ganz krass 😑. Hoffe nicht das er seine Karriere so beendet. Kopf hoch 🤙
    49 1 Melden

Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

26. Mai 1999: Im Camp Nou in Barcelona erlebt der Fussball zwei seiner verrücktesten Minuten. In der Nachspielzeit kehrt Manchester United den Final der Champions League gegen Bayern München, holt sich das «Triple» und stürzt den Gegner ins Tal der Tränen.

Soeben hat Bayern München die schlimmste aller schlimmen Niederlagen kassiert. Obwohl es lange, so lange, so gut ausgesehen hat.

Es sind zwei grosse Teams, die sich an diesem Abend vor 98'000 Fans im Camp Nou von Barcelona gegenüberstehen. Beide haben sich im Halbfinal jeweils mit dem Gesamtskore von 4:3 durchgesetzt; Manchester United gegen Juventus Turin, die Bayern gegen Dynamo Kiew.

Bereits in den Gruppenspielen waren sich die beiden Kontrahenten gegenübergestanden, trennten sich jeweils …

Artikel lesen