Sport

Stimmung auf Knopfdruck

Keine Lust auf einen Stadionbesuch? Lassen Sie sich doch einfach von einem Roboter vertreten – wie diese Fans in Südkorea

25.07.14, 17:10 25.07.14, 17:26

Als Fan der Hanwha Eagles hat man es nicht leicht. Das Baseball-Team aus Daejeon gehört zu den erfolglosesten Mannschaften des ganzen Landes und wird von manchen Gegnern gar als Hanwha Chickens verspottet. Der letzte Erfolg ist eine ganze Weile her: Vor 15 Jahren wurden die Eagles, eher zufällig, einmal südkoreanischer Meister. Für Fans, die sich dieses Trauerspiel nicht mehr im Stadion antun möchten, hat sich der Klub jetzt etwas besonderes einfallen lassen: Sie können ihren Platz an einen Roboter abtreten. Auf dem Display des elektronischen Helfers wird das Gesicht des Besitzers eingeblendet, via App lässt man ihn bequem von zuhause aus klatschen oder eine Leuchttafel hochhalten. Wäre das nicht auch eine Lösung für die Schweizer Super League? (dux) video: youtube/Eagles Forever

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wo fliegen 25'017 Teddybären aufs Eis? Natürlich bei den Hershey Bears!

Nicht das Resultat beherrscht die Schlagzeilen nach dem jüngsten AHL-Auftritt der Hershey Bears. Denn beim 4:3-Erfolg nach Verlängerung über die Wilkes-Barre/Scranton Penguins fliegen sagenhafte 25'017 Stofftiere aufs Eis. Die Tradition, kuschlige Freunde für benachteiligte Kinder zu sammeln, ist längst auch in der Schweiz bekannt. Ob dabei aber jemals so eine Menge zusammengekommen ist wie nun in der Schoggi-Stadt Hershey, ist zu bezweifeln. (ram)

Artikel lesen