Sport

Einmal mehr scheidet Wawrinka nach einem umkämpften Fünfsätzer aus. Bild: EPA/AAP

Halbfinal-Niederlage in Melbourne

Nach Stans bitterem Out: Die krassesten, schönsten, wichtigsten, unglaublichsten Momente in 15 Gifs

30.01.15, 13:22 30.01.15, 15:07

» Der Live-Ticker zum Nachlesen

Früher Schreckmoment: Stan verlangt Augentropfen, hat aber anschliessend (meist) den Durchblick

gif: watson/srf

Bitterer Netzroller für Wawrinka. Den anschliessenden Djokovic-Lob erreicht er nicht mehr

gif: watson/srf

Erster Satz für Djokovic. Die Länge in den Schlägen des Serben ist beängstigend

gif: watson/srf

Mit diesem Rückhand-Kracher holt sich Wawrinka den ersten Breakball im zweiten Satz

gif: watson/srf 

Auch bei Satzball behält Stan die Nerven: Aufschlag-Winner zum Satzausgleich

gif: watson/srf

Einer von Stans zahlreichen Rückhand-Winnern, auf die Linie gezirkelt. Von denen kann man echt nie genug kriegen

gif: watson/srf

Erst der feine Stoppball, dann die grobschlächtige Rückhand ins Aus

gif: watson/srf

Magistrale Improvisationskunst am Netz

gif: watson/srf

Ein billiger, doch kapitaler Fehler: Djokovic holt sich den dritten Satz

gif: watson/srf

Ein Backhand-Volley-Stoppball am Netz auf die Linie: Besser geht's nicht

gif: watson/srf 

Unglaublich, was Stan alles zurückbringt. Am Schluss reicht's leider knapp nicht

gif: watson/srf

C'mon! Stan macht den Sack zu und gleicht in Sätzen aus

gif: watson/srf

Dieser Fehler bringt Djokovic das Doppelbreak im Entscheidungssatz

gif: watson/srf

Der Serbe mit einem punktgenauen Lob, Stan einmal mehr zum Zuschauer degradiert

gif: watson/srf

Die Entscheidung: Wawrinka setzt eine Vorhand neben die Linie und muss sich aus Melbourne verabschieden

gif: watson/srf 

(twu)

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer kommt im Energie-Sparmodus zum 3. Sieg und schafft das «Unbesiegt-Stängeli»

Roger Federer gewann an den ATP Finals in London auch sein drittes und letztes Gruppenspiel. Der 36-jährige Basler setzte sich in knapp zwei Stunden 6:7 (5:7), 6:4, 6:1 gegen den Kroaten Marin Cilic durch.

Den ersten Satz verlor Federer, ohne einen Breakball abwehren zu müssen. Er ging allerdings etwas fahrlässig mit seinen eigenen Chancen um. Erst seine sechste Möglichkeit auf ein Break konnte er nutzen, es war dann aber gleich das 6:4 zum Satzausgleich.

Mit dem gleichen Schwung fuhr er weiter und nahm Cilic, der bereits zuvor keine Halbfinal-Chance mehr gehabt hatte, gleich zu Beginn des Entscheidungssatzes erneut den Aufschlag ab. Wie am Dienstag gegen Alexander Zverev war der Schweizer in der …

Artikel lesen