Sport

Die erste Million ist wieder eingespielt: PSG verkauft am ersten Tag 10'000 Neymar-Trikots

05.08.17, 04:36 05.08.17, 07:02

Das derzeit beliebteste Trikot in Paris. Bild: EPA/EPA

Der Rekordwechsel des brasilianischen Fussballstars Neymar nach Paris hat sich für den französischen Hauptstadtclub Paris Saint-Germain gleich am ersten Tag bezahlt gemacht.

PSG-Fans kauften am Freitag mehr als 10'000 Trikots mit dem Namen des 25-Jährigen und der Rückennummer 10, wie der Verein mitteilte.

Bei einem Kaufpreis von durchschnittlich 100 Euro nahm PSG damit an nur einem Tag rund eine Million Euro ein. Das Geld muss sich der Club allerdings mit dem Hersteller Nike teilen.

Hat was:

Neymar ist für die Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Am Freitag wurde er bei PSG vorgestellt. Weil der Andrang an den beiden Fanshops des französischen Vizemeisters auf den Champs Elysées und am Stadion im Pariser Prinzenpark so gross ist, bekommt am Samstag jeder Käufer nur ein Trikot. 

Hat vermutlich auch was:

(meg/sda/afp)

Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball

Rekorde rund um Fussball

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Richu 06.08.2017 15:57
    Highlight Bin überrascht, dass der sda, als Verfasser dieses Artikels, nicht bekannt ist, dass im Verkaufspreis der Trikots von EUR 100 auch die franz. Mehrwertsteuer von 20% enthalten ist. Diese 20% müssen also vom Verkaufsumsatz in Abzug gebracht werden.


    1 0 Melden
  • Jeronimo 05.08.2017 08:34
    Highlight "Transfergebühr mit Trikotverkauf reinholen" ist ein Mythos, da der Klub je nach Vertrag mit dem Hersteller (Adidas, Nike, ...) nur ca. 10% von den Trikotverkäufen bekommt...
    15 1 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen