Thailand
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aufruhr in Thailand

Sprengsatz verletzt 28 Menschen in Bangkok

19.01.14, 12:32

Bei einer Explosion in einem Protestlager von Regierungsgegnern in Bangkok sind Rettungskräften zufolge am Sonntag 28 Menschen verletzt worden, sieben von ihnen schwer. Die Hintergründe der Detonation im Zentrum der thailändischen Hauptstadt waren zunächst unklar.

Erst am Freitag waren bei einem Sprengstoff-Anschlag auf einem Protestmarsch in Bangkok ein Regierungsgegner getötet und 35 weitere verletzt worden. Die Behörden und die Opposition warfen sich anschliessend gegenseitig vor, den Sprengsatz in die Menge geschleudert zu haben.

Bild: EPA/EPA



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Phra Dhammachayo – der vermisste Mönch von Thailand

Der Buddhismus gilt als sanfte und freundliche Religion. In Thailand wird jetzt jedoch einer der prominentesten Mönche des Landes mit Haftbefehl gesucht. Trotz eines Massenaufgebots an Polizei und Militär fehlt von ihm jede Spur.

Der alte Abt war den grossen Auftritt gewohnt. Wenn Phra Dhammachayo früher seine Lesart des Buddhismus erläuterte, hörten ihm manchmal Hunderttausende zu. Und der vielleicht bekannteste von Thailands 300'000 buddhistischen Mönchen machte keinen Hehl daraus, dass er …

Artikel lesen