USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Touristen beim Verlassen der Insel bild: twitter/flyingtigers

Bombendrohung in New York: Polizei evakuiert Freiheitsstatue und gibt Entwarnung

In New York werden die Freiheitsstatue und die Liberty Island evakuiert, wie mehrere amerikanische Medien und Twitter-User berichten. Bei einem normalen Rundgang haben offenbar Bombenspührhunde der New Yorker Polizei angeschlagen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, sei zuvor auch per Telefon eine Bombendrohung eingegangen. 

Eine Spezialeinheit des NYPD untersucht zurzeit einen verdächtigen Gegenstand bei den Schliessfächern in der Freiheitsstatue: «Das Gebäude wird derzeit durchsucht», so ein Sprecher des National Park Services gegenüber der BBC.

Rund 90 Minuten nach dem Alarm erklärt die Polizei die Gegend als sicher. Trotzdem bleibt die Freiheitsstatue für weitere Untersuchungen den ganzen Freitag gesperrt.

Bilder auf Twitter zeigen, wie Touristen in Strömen die Insel verlassen.

Play Icon

(jas)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Der Chef von Huawei Schweiz über neue Jobs, 5G und Handys mit Loch

Der chinesische Tech-Gigant will in der Schweiz weiter wachsen – das dürfte Donald Trump ärgern.

Der chinesische Telekomkonzern Huawei will sein Wachstum in der Schweiz fortsetzen. Dazu möchte das Unternehmen mehr Mitarbeiter einstellen, wie Haitao Wang, der Leiter der Schweizer Tochtergesellschaft, am Freitag in einem Interview mit der Westschweizer Wirtschaftszeitung «L'Agefi» sagte.

Huawei Schweiz wolle bereits in diesem Jahr die Zahl der Arbeitsplätze um 50 Prozent steigern, erklärte Wang, der im April 2017 in seine Position berufen wurde.

Dies beziehe sich auf den Firmenkundenbereich …

Artikel lesen
Link to Article