DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Touristen beim Verlassen der Insel bild: twitter/flyingtigers

Bombendrohung in New York: Polizei evakuiert Freiheitsstatue und gibt Entwarnung



In New York werden die Freiheitsstatue und die Liberty Island evakuiert, wie mehrere amerikanische Medien und Twitter-User berichten. Bei einem normalen Rundgang haben offenbar Bombenspührhunde der New Yorker Polizei angeschlagen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, sei zuvor auch per Telefon eine Bombendrohung eingegangen. 

Eine Spezialeinheit des NYPD untersucht zurzeit einen verdächtigen Gegenstand bei den Schliessfächern in der Freiheitsstatue: «Das Gebäude wird derzeit durchsucht», so ein Sprecher des National Park Services gegenüber der BBC.

Rund 90 Minuten nach dem Alarm erklärt die Polizei die Gegend als sicher. Trotzdem bleibt die Freiheitsstatue für weitere Untersuchungen den ganzen Freitag gesperrt.

Bilder auf Twitter zeigen, wie Touristen in Strömen die Insel verlassen.

abspielen

(jas)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Liveticker

Starker Anstieg in Portugals Krankenhäusern +++ Impfpflicht für Frankreichs Pflegepersonal

Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

Artikel lesen
Link zum Artikel