Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn der Roboter einen Waldspaziergang macht

Sein Name ist Atlas und er ist ein Superroboter. Mit etwa 1,80 Meter ist der Blechmann so gross wie ein Mensch, aber er bringt für diese Grösse beachtliche 150 Kilogramm auf die Waage. Entwickelt wurde der Roboter von Boston Dynamics im Auftrag der amerikanischen Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA). 

Roboter Atlas Darpa

Atlas in voller Pracht.  Bild: Wikipedia

Daseinszweck des mit Kameras und 28 hydraulisch betriebenen Gelenken ausgestatteten Roboters, der 2013 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, soll dereinst sein, in Katastrophenfällen zu helfen. Der Roboter soll an Orten eingesetzt werden, wo Menschen nicht überleben können. Ein Schelm freilich, wer angesichts des Auftraggebers nicht auch an militärische Verwendungszwecke denkt. 

Vor einiger Zeit hat Atlas nun auch einen Waldspaziergang absolviert. Das Terrain ist hügelig, Baumstrünke und Sträucher behindern das Fortkommen. Wie der Roboter damit fertig wird, zeigt dieses kürzlich publizierte Video. (dhr)

Play Icon

«Boston Dynamics' Atlas Robot Tested Outside.» YouTube/Michael Campbell



Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Matthias Studer 23.08.2015 15:11
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht, warum man Roboter auf zwei Beinen entwickelt. Tiere kommen in jedem Gelände besser vorwärts. Und warum nicht gleich eine multiple Lösung in Kombination zwei, vier und Räder? Von der Steuerung sollte das heute kein Problem mehr darstellen.
    • aye 23.08.2015 19:20
      Highlight Highlight Zweibeinige Roboter haben den Vorteil, dass sie mit Aufgaben umgehen können, für die normalerweise Menschen eingesetzt werden (z.B. Werkzeuge benutzen).

      Boston Dynamics entwickelt auch Roboter in anderen Formen, meist fokussieren sie sich dabei auf bestimmte Eigenschaften. Das Modell BigDog ist vierbeinig und kann je nach Ausstattung Gegenstände greifen und werfen, Cheetah hat ebenfalls vier Beine und wurde auf eine hohe Laufgeschwindigkeit optimiert, Rise kann mit 6 Beinen Wände hochklettern, RHex bewegt sich auch in unwirtlichstem Gelände fort und SandFlea springt bis zu 9 Meter hoch.
      Play Icon

Mata Hari – der Mythos der angeblichen Meisterspionin bröckelt

Mata Hari hat nach wie vor den Ruf, die grösste Spionin der Geschichte zu sein. Doch Zweifel an ihrer Rolle als Meister-Verräterin mehren sich. 100 Jahre nach ihrer Verhaftung in Paris erscheint die schöne Agentin in neuem Licht.

Ein Jahrzehnt lang wurde ihr Tanz bewundert und ihr Körper begehrt: Mata Hari regte als indische Bajadere-Tänzerin zu Zeiten der Belle Epoque die Fantasien der Bohème in Europa an. Und als Kurtisane weihte die schöne Niederländerin Botschafter, Minister, Fürsten …

Artikel lesen
Link to Article