Abstimmungen 2015
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Staatsbürgerkunde

Wer diese 8 Fragen nicht beantworten kann, darf (noch) nicht über die Familien-Initiative abstimmen

Am 8. März kommt als nationale Vorlage die Familien-Initiative zur Abstimmung. Mach dir hier ein Bild über deinen Informationsstand und ob der reicht, um mit gutem Gewissen abzustimmen. 



Quiz
1.Wer hat die Familien-Initiative lanciert, die am 8. März 2015 zur Abstimmung kommt?
ZUR HEUTIGEN EIDGENOESSISCHEN ABSTIMMUNG UEBER DIE FAMILIENINITIATIVE DER SVP STELLEN WIR IHNEN AM SONNTAG, 24. NOVEMBER 2013 FOLGENDES THEMENBILD ZUR VERFUEGUNG  -  Plakat fuer die Eidgenoessische Volksinitiative der SVP
KEYSTONE
Die SVP
Die CVP
Die EVP
Pro Senectute
2.Was will die Familien-Initiative bezwecken?
mac kids kinder kind
Alle Mädchen über sechs Jahren sollen von ihrem Wohnkanton einen Apple-Computer erhalten, um die etwaige IT-Begabungen der Mädchen zu fördern und so den Anteil weiblicher Informatikerinnen zu erhöhen.
Familien mit drei oder mehr leiblichen oder im gleichen Haushalt lebenden Kindern sollen von der Steuerpflicht komplett befreit werden.
Die Kinderzulagen sollen von der Steuerpflicht befreit werden und nicht mehr ins steuerbare Einkommen eingerechnet werden.
Alle Familien mit zwei oder mehr Kindern erhalten zum Zweck der Sensibilisierung für die Regenwald-Abforstung ein Familien-Jahresabonnement für die Masoala-Halle im Zoo Zürich.
3.Welches ist das Hauptargument der Befürworter für die Initiative?
ZUR ARBEIT IM STEUERAMT USTER STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES NEUES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Ein Stempel des Steueramts in Uster am 30. Oktober 2014. (KEYSTONE/Christian Beutler)
KEYSTONE
Die Kinder- und Ausbildungszulagen, die vom Staat ausgerichtet werden um die Kaufkraft der Familien zu stärken, soll der Staat nicht wieder mit der Steuerrechnung kürzen.
Die Steuern sind generell zu hoch. Nur eine gesenkte Steuerrechnung ist eine gute Steuerrechnung.
Das Steuergeschenk an die Familien animiert die Schweizer Bevölkerung, den Geburtenschnitt zu erhöhen. So werden die Familien als Keimzellen der Gesellschaft vergrössert und gestärkt.
Es wird einfacher, die Steuerrechnung auszufüllen.
4.Was ist das Hauptargument der Gegner?
Paper boat made of Swiss Franc notes on water, pictured on May 17, 2010. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)Papierschiff aus Schweizer Banknoten im Wasser, aufgenommen am 17. Mai 2010. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)
KEYSTONE
Das Steuersystem darf nicht geändert werden. Das verwirrt die Steuerkommissäre, die sich in ihren Routinen umstellen müssten, was teure Umschulungen verursacht.
Die Steuerreform sei unsozial. Die Höhe der Steuerersparnisse steige progressiv zum Einkommen einer Familie, weswegen reichere Familien vom Steuergeschenk profitierten, währenddessen die zahlenmässig weit überlegenen Mittelstandsfamilien nur marginal sparen.
Die Kinder- und Ausbildungszulagen sind so niedrig, dass sich die Steuerersparnisse nur für Familien mit fünf und mehr Kindern direkt auswirken.
Steuergeschenke sind prinzipiell zu verurteilen. Nur eine erhöhte Steuerrechnung ist eine gute Steuerrechnung.
5.Wer sind denn eigentlich die Befürworter der Familien-Initiative?
Nationalrat Christophe Darbellay, CVP-VS, verfolgt die Debatte zur Volksinitiative zur Heiratsstrafe an der Wintersession der Eidgenoessischen Raete, am Mittwoch, 10. Dezember 2014, in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)
KEYSTONE
EVP, CVP, SVP und Pro Familia unterstützen die Initiative.
CVP, SP, Grüne und die Partei der Arbeit (PdA) unterstützen die Initiative.
Der Bundesrat und der Nationalrat unterstützen die Initiative.
Die Hells Angels und die Tamil Tigers unterstützen die Initiative.
6.Und wer sind denn die Gegner der Initiative?
Andrea Caroni (FDP-AR), Aline Trede (Gruene-BE), Nadine Masshardt (SP-BE) und Bernhard Guhl (BDP-AG), von rechts, posieren fuer ein Selfie nach einer Medienkonferenz des Komitees
KEYSTONE
Die Hells Angels und die Tamil Tigers bekämpfen die Initiative.
Bundesrat, Parlament, alle Parteien links der Mitte, die Grünliberalen, die Städte und die kantonalen Finanzdirektoren raten dazu, die Initiative abzulehnen.
Pro Spezie Rara ist dagegen, Menschen beim Steuernsparen zu helfen. Stattdessen sollen die beibehaltenen Erlöse aus den Steuereinnahmen dem Umweltschutz zu Gute kommen.
Der Verlegerverband Schweizer Presse ist gegen jede Steuergeschenk-Initiative, die nicht direkt den Verlegerverband Schweizer Presse subventioniert.
7.Wie hoch schätzen die kantonalen Finanzdirektoren die Steuerausfälle, die durch die Familien-Initiative ihrer Meinung nach entstehen?
ZUR ARBEIT IM STEUERAMT USTER STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES NEUES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Steuererklaerungen auf dem Steueramt im Stadthaus Uster, aufgenommen am 30. Oktober 2014. (KEYSTONE/Christian Beutler)
KEYSTONE
12 Millionen Franken.
88 Millionen Franken.
1,621 Milliarden Franken.
767 Millionen Franken.
8.Welche Chancen räumen die Demoskopen um Claude Longchamp der Familien-Initiative ein?
Claude Longchamp, Institutsleiter und Verwaltungsratspraesident des Forschungsinstitut gfs. Bern, spricht an der Medienkonferenz ueber die konservative Finanzpolitik auch in Krisenzeiten am Freitag, 21. August 2009 in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)
KEYSTONE
Keine Chance. Nicht einmal 10 Prozent der befragten Stimmbürger gaben bei der letzten Umfrage an, die Familien-Initiative der CVP sicher oder wahrscheinlich annehmen zu wollen.
Die Initiative wird es schwer haben, kann es aber noch schaffen. 48 Prozent der befragten Stimmberechtigten antworteten auf die Frage, ob sie zustimmen würden, mit «Ja» oder «eher Ja».
Die Initiative wird sicher angenommen. Über 60 Prozent der Stimmberechtigten gaben beim Abstimmungsbarometer vom 20. Januar an, die Initiative sicher annehmen zu wollen.
Die Initiative steht auf der Kippe. 52 Prozent der Stimmberechtigten gaben an «Ja» oder «eher Ja» zu stimmen. Besonders hohe Zustimmung hat die Initiative an der CVP-Basis und bei Familien mit zwei oder mehr Kindern. Im Verlauf des Abstimmungskampfes tendiert die Zustimmung zu Initiativen jedoch noch zu sinken.

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

107
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

53
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

107
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Caturix 14.02.2015 13:04
    Highlight Highlight Die Hells Angels und die Tamil Tigers unterstützen die Initiative.
    Die Hells Angels und die Tamil Tigers bekämpfen die Initiative.
    Unglaublich was die sich erlauben.
    • dickmo 14.02.2015 15:33
      Highlight Highlight Wir leben in einem freien Land!
  • JJ17 14.02.2015 10:40
    Highlight Highlight 7 von 8, ich darf abstimmen gehen!
    Ou man, ich bin erst 16 :(
  • WC-Entchen 14.02.2015 10:12
    Highlight Highlight Haha, die Antworte...

Jetzt geht's an die Arbeit: Mit diesen 6 Geschäften beschäftigt sich das neue Parlament

Heute ist der Startschuss für das neue Parlament: In der Wintersession haben National- und Ständerat einiges zu besprechen. Das sind die sechs spannendsten Geschäfte.

Als erstes Geschäft heute Montag stehen die umstrittenen Regeln für Bundeshauslobbyisten auf der Traktandenliste des Nationalrats. In einer parlamentarischen Initiative forderte der ehemalige SP-Ständerat Didier Berberat mehr Transparenz und eine Akkreditierung von Lobbyisten.

Gemäss dem Entwurf müssten professionelle Lobbyistinnen und Lobbyisten, die im Parlamentsgebäude arbeiten, ihre Auftraggeber bekannt geben. Ratsmitglieder dürfen weiterhin je zwei Zutrittsausweise abgeben und …

Artikel lesen
Link zum Artikel