Auto
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21 Jahre sind genug

Fertig mit den Affären! Jeremy «Top Gear» Clarksons Ehefrau trennt sich und feiert diesen Schritt auf Malle

CHELTENHAM, ENGLAND - MARCH 14: Jeremy Clarkson and wife Frances Cain attend on day 4 of The Cheltenham Festival at Cheltenham Racecourse on March 14, 2014 in Cheltenham, England.  (Photo by Danny E. Martindale/Getty Images)

Das bisher letzte gemeinsame Bild: Die Eheleute Clarkson beim Cheltenham-Festival, März 2014. Bild: Getty Images Europe

Jeremy Clarkson ist ein unglaublich lustiger Typ. Aber offensichtlich auch ein lausiger Ehemann. Nach 21 Ehejahren und etlichen Affären soll es zwischen dem «Top Gear»-Moderator und seiner Gattin Frances nun endgültig aus sein. Das berichtet zumindest die Daily Mail, denn die weiss, dass Frau Clarkson und ihre beste Freundin zur Zeit in Mallorca die bevorstehende Scheidung trinkselig feiern. 

Wie wir Jeremy Clarkson kennen, wird er in der nächsten Folge von «Top Gear» sicherlich auf seinen neuen Beziehungsstatus eingehen. Vermutlich mit einem Auto-Test, bei dem der beste Wagen gesucht wird, um vor rabiaten Ehefrauen zu fliehen.

Oder so:

Video: YouTube/Comic Relief

(obi)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das musst du über die erste E-Carsharing-Station im Kanton Aargau wissen

Die Gemeinden Dottikon und Hägglingen stellen ihren Einwohnern einen BWW i3 zur Verfügung. Für 65 Franken pro Tag, Strom inklusive.

Einer der Parkplätze ist für den elektrischen BMW i3, der von allen genutzt werden kann, der zweite Parkplatz für Nutzer elektrischer Fahrzeuge, um sie mit Aargauer Naturstrom aufzuladen. Dazwischen steht auf dem Sternenplatz die Ladestation der AEW Energie AG. «Elektromobilität ist zeitgemäss und zukunftsgerichtet», sagte der Dottiker Gemeinderat Marcel Fischer an der Einweihung der Station.

Nachdem der Mobility-Standort wegen veränderten Rahmenbedingungen aufgegeben wurde, fassten Dottikon und …

Artikel lesen
Link to Article