DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel: Hotels verlangen überrissene Preise während der Art Basel

11.04.2016, 03:5111.04.2016, 06:18
  • Wenn am 16. Juni die 47. Art Basel startet, werden die Besucher für ihre Nacht im Hotel tief in die Tasche greifen müssen, wie die «Basler Zeitung» (BaZ) schreibt. Namhafte Hotels wie Radisson Blu, Passage, Victoria oder das neu eröffnete Hotel Nomad erhöhen die Preise um bis zu 500 Prozent für die Dauer der Messe.
  • Ein Beispiel: Das Nomad verlangt für ein Standardzimmer pro Nacht 830 Franken und mehr. Normalerweise zahlt man dafür zwischen 150 und 200 Franken.
  • Das ärgert die Organisatoren der Art Basel, die MHC Group. Christian Jecker kritisiert gegenüber der BaZ, es müsse den betreffenden Hoteliers klar werden, dass sie am Ast, auf dem sie sitzen, sägen. Er befürchtet, dass man einen anderen Austragungsort suchen muss, weil die Kunden die hohen Preise nicht mehr akzeptieren.
  • Felix Hauser, der Präsident des Basler Hotelier-Vereins und gleichzeitig Radisson-Blu-Direktor ist, rechtfertigt das Vorgehen der Hotels: Die hohen Preise würden sich immer noch im Rahmen der zwischen den Basler Hotels vereinbarten Minimal- und Maximalpreise befinden. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
60-Jähriger bei Selbstunfall auf A2 tödlich verunglückt

Ein 60-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A2 bei Tenniken BL tödlich verletzt worden. Der Lenker verstarb trotz rascher Reanimation durch Ersthelfer und der Sanität noch auf der Unfallstelle.

Zur Story