DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Thuner Wirte sind sauer wegen Alkohol-Testkäufen 

15.02.2016, 04:0515.02.2016, 08:10
  • Seit über zehn Jahren führt die Thuner Polizei Alkohol-Testkäufe mit Minderjährigen durch. Das stösst den Wirten sauer auf, wie die «Berner Zeitung» (BZ) schreibt.
  •  «So wie es jetzt läuft, wird die Korrektur eines gesellschaftlichen Problems einfach auf die Wirte abgewälzt», sagt Daniela Liebi, Präsidentin Gastro Thun und Umgebung. Sie ärgert sich darüber, dass versucht werde, die Wirte auf diese Art aufs Glatteis zu führen.
  • Die Thuner Direktion Sicherheit und Soziales denkt nicht daran, ihr Vorgehen zu ändern. «Aber es gibt keinen Anlass, die Testkäufe einzustellen, denn wir haben unser Vorgehen stets kritisch überprüft», macht dessen Vorsteher Peter Siegenthaler (SP) gegenüber der BZ klar.
  • Mehr noch: Das Polizeiinspektorat werde gemeinsam mit Nachbargemeinden und dem Blauen Kreuz die Präventionsarbeit noch verstärken. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Max Heiri
15.02.2016 08:20registriert Februar 2015
Wichtig ist, dass man als Wirt nach dem Alter fragt. Dabei muss man nicht direkt nach der ID fragen! Testpersonen sind nicht ermächtigt, die Verkaufsperson anzulügen.
411
Melden
Zum Kommentar
avatar
Statler
15.02.2016 07:42registriert März 2014
Ich dachte, in der Schweiz sei es strafbar, jemanden zu einer strafbaren Handlung zu verleiten?
2118
Melden
Zum Kommentar
5
Heikle Kunst: Ausstellung in Bern zeigt Aufarbeitung des Gurlitt-Erbes

Das Kunstmuseum Bern zieht Bilanz über eines der anspruchsvollsten Projekte seiner Geschichte: den Kunstfund Gurlitt. Es tut dies im Rahmen einer Ausstellung, in der die Aufarbeitung des heiklen Erbes im Zentrum steht.

Zur Story