DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Der RBS will auf Bauern-Land ein Depot bauen – Widerstand ist programmiert

15.04.2016, 05:0415.04.2016, 07:55
  • Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) will mehr Züge einsetzen und braucht dafür ein neues Depot, wie das «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» gestern mitteilte. Dafür sucht er am Gleis nach Solothurn Land.
  • Die «Berner Zeitung» macht nun publik: Der RBS zieht dafür auch unüberbautes Kulturland in Betracht. Dies weil es schwierig sei, Industriebrachen zu finden, wie die Sprecherin Fabienne Thommen gegenüber der Zeitung sagt. Derzeit seien zehn Standorte im Gespräch, mehr verrät sie nicht.
  • Einfach dürfte das Vorhaben nicht durchzubringen sein, wie ein Blick zurück zeigt. Vor einem Jahr trat die Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS) eine Revolte der Bauern und Landschaftsschützer los. Sie wollte im Westen der Stadt Bern eine neue Werkstätte bauen. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Lieber Herr Parmelin, isolieren Sie endlich die Impf-Kasper ...»
Das Stimmvolk hat das Referendum gegen das Covid-Gesetz mit über 60 Prozent abgeschmettert und die Coronapolitik des Bundesrates deutlich sanktioniert. Die Würfel sind gefallen, es gibt keinen Grund mehr, in der Pandemie-Bekämpfung auf die unsolidarische Minderheit der Ungeimpften Rücksicht zu nehmen.

Lieber Herr Bundespräsident Parmelin

Zur Story