Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«PetCam»

Die Welt, wie unsere Tiere sie sehen



Bild

Doppelt gemoppelt: Der Fotograf betrachtet in seinem Werk sein Werk. bild: PetCam

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Was machen eigentlich unsere Haustiere den lieben langen Tag, wenn wir nicht bei ihnen sind? Was entdeckt Ihr Hund bei seinen Streifzügen durchs Unterholz? Was beobachtet Ihre Katze, wenn sie auf Nachbars Apfelbaum klettert?

Endlich ist auf diese Fragen eine Antwort gefunden, und zwar im kleinen, aber schicken Fotobüchlein «PetCam» (siehe Info-Box). Darin zeigen 16 Tiere ihre Fotos, die sie mit einer «PetCam», also einer kleinen, umschnallbaren Kamera, geschossen haben. 

Für das Buch «PetCam» tragen für einmal Tiere die Kameras

«PetCam» – Tiere hinter der Kamera

Bild

144 Seiten, 17x17, 100 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8122-0
CHF 18,90
Verlag: Prestel

Dazu gehören Hunde, Katzen, Kühe, Hühner, eine Ziege, ein Schwein und ein Meerschweinchen. Allerdings hat der Herausgeber Chris Keeney bei letzterem die Worte, die er in der Einleitung geschrieben hat, selber nicht bedacht. Denn dort steht: «Das Wichtigste bei der Durchführung ist, dass Sie auf die Reaktion Ihres Tieres auf die Kamera und auf sein Wohlbefinden achten.» Gus, der Nager, fühlt sich aber sichtlich nicht wohl und hockt zwei Stunden lang bewegungslos mit der Kamera um den Hals im Zimmer.

Nach dieser Erkenntnis würden wir schwer dazu tendieren, nur Vierbeiner ab Katzengrösse mit einer PetCam auszustatten. Dann steht der tierischen Entdeckungslust eigentlich nichts mehr im Wege. Falls sich Ihr Tier auch mal als Fotograf probieren will, wir würden die Bilder sehr gerne sehen!

Bild

Penny, das Huhn. bild: Prestel

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Football Porn

Ganz viel Liebe für Pokal und Mitspieler – Football Porn Teil III

Football Porn – das Format für Bilder aus der Welt des Fussballs, die unmöglich im Archiv verstauben dürfen.

23'000 Zuschauer strömen im November 1939 ins Zürcher Hardturm-Stadion. Sie werden Zeuge eines Exploits ihrer Nationalmannschaft, denn die Schweiz schlägt Italien 3:1. Nach vier Jahren und 30 Länderspielen kassiert der amtierende Weltmeister wieder einmal eine Niederlage.

Ende der 90er-Jahre wird in der Schweiz während einigen Wintern eine professionell aufgezogene Hallenfussball-Meisterschaft ausgetragen. 1998 wird der FC St.Gallen in Basel Hallenmeister – mit Hakan Yakin, hier im Zweikampf …

Artikel lesen
Link zum Artikel