DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen

Hund beisst Frau in Arm und Oberschenkel, der Halter haut ab



Eine Frau ist am Freitagnachmittag in der Zürcher Gemeinde Horgen von einem angeleinten Hund angefallen und gebissen worden. Das Tier fügte der 67-Jährigen Verletzungen an Arm und Oberschenkel zu, die danach im Spital behandelt werden mussten.

Die Frau war kurz nach 16 Uhr dabei, bei der Bahnhofstrasse 29 ihr Auto zu beladen, als sie mit dem Hundehalter ins Gespräch kam. Plötzlich sprang der Hund sie an und biss zu, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Danach entfernte sich der Hundehalter, ohne seine Personalien anzugeben oder sich bei der Polizei zu melden.

Polizei sucht Zeugen

Der Hundehalter ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, trug eine Jacke mit Kapuze und sprach Schweizerdeutsch. Sein schwarzer Hund dürfte etwa eineinhalb Jahre alt sein.

Personen, die Angaben zur Identität des unbekannten Hundehalters machen können, sollen sich bei der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, melden. (dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Mann stösst Frau in Zürcher Hauptbahnhof vor einfahrenden Zug

Ein 27-jähriger Mann hat am Freitag im Hauptbahnhof in Zürich eine 40-jährige Frau vor einen einfahrenden Zug gestossen. Sie wurde dabei leicht verletzt. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet.

Nach ersten Ermittlungen kennen sich der Verdächtige und die Frau nicht, teilte die Kantonspolizei Zürich mit. Der Lokführer habe dank seiner schnellen Reaktion und der eingeleiteten Notbremse verhindert, dass die Frau vom Zug überfahren worden sei.

Die Frau sei von anderen Reisenden aus dem Gleisbett …

Artikel lesen
Link zum Artikel