Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streithähne auf Autobahn

Wütende Autofahrer bremsen sich gegenseitig aus 



Zwei wütende Automobilisten haben sich am Mittwoch auf der Autobahn A12 zwischen den Anschlüssen Flamatt FR und Düdingen FR gegenseitig ausgebremst und einander das Überholen verunmöglicht. Im Dorf Düdingen endete der Streit mit Beschimpfungen und Tätlichkeiten.

Der Streit geht laut einer Mitteilung der Freiburger Kantonspolizei auf ein Missverständnis zwischen den beiden Automobilisten zurück. Als der eine in Flamatt auf die Autobahn auffahren wollte, behinderte er die Fahrt des anderen, der sich bereits auf der Autobahn befand.

Nachdem die Polizei über den Streit informiert worden war, zitierte sie die beiden Streithähne (47 und 58 Jahre alt) auf einen Polizeiposten. Einer der beiden Lenker reichte Strafanzeige wegen Tätlichkeiten, Beschimpfung und Nötigung ein. Er konnte in Düdingen nicht mehr weiterfahren, weil der andere ihn mit seinem Fahrzeug stoppte. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Einsatz gegen Auto-Poser: Zürcher Stadtpolizei zieht fünf getunte Autos aus dem Verkehr

Die Stadtpolizei Zürich und das kantonale Strassenverkehrsamt haben am Freitagabend an diversen Orten in Zürich eine Aktion gegen sogenannte Auto-Poser und deren getunte Fahrzeuge durchgeführt. Fünf Autos mit manipulierten Auspuffanlagen wurden sichergestellt.

Die Kontrollen fanden während mehreren Stunden statt, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Bei Lärmmessungen zeigte sich, dass fünf Fahrzeuge wegen technischer Änderungen an den Auspuffanlagen zu laut waren. Eines der Fahrzeuge …

Artikel lesen
Link zum Artikel