Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Crash auf der Axenstrasse: Vier Autos prallen bei Flüelen ineinander



Bild

Bild: Kapo Uri

Auf der Axenstrasse in Flüelen UR sind bei einem Auffahrunfall vier Autos in Bruch gegangen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Die Unfallserie ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr, als die Lenker von drei Personenwagen - eines davon mit Urner Kontrollschildern und zwei mit Schwyzer Kontrollschildern - Richtung Brunnen fuhren, wie die Urner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Kurz nach dem Zingel-Tunnel mussten sie ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen.

Ein nachfolgender Schwyzer PW-Lenker erkannte die Situation zu spät, prallte in das Heck des hintersten Fahrzeugs und schob dieses gegen die zwei weiteren stillstehenden Fahrzeuge. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Zuckerrüben landen auf der Strasse

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Raclette, Dorfbeizen, Kirchennamen – die vier absurdesten Einbürgerungs-Hindernisse

Der Gemeinderat von Wislikofen AG will eine gut integrierte Frau aus Bangladesch nicht einbürgern, die seit zehn Jahren im Dorf lebt. Einer der Gründe: Sie konnte im Gespräch nicht alle Nachbargemeinden des Orts nennen. Längst nicht der absurdeste Grund für eine verwehrte Einbürgerung, wie unsere Liste zeigt.

Die 40-jährige Kaniz Fatema Khan wohnt seit zehn Jahren in der Aargauer Gemeinde Wislikofen. Die Bangladescherin arbeitet im 342-Seelen-Dorf als Köchin in einer Institution für Behinderte. Ihre Söhne wurden beide hier geboren. Sie nimmt regelmässig an Veranstaltungen im Dorf teil. Ihr Deutsch und Schweizerdeutsch ist zwar nicht akzentfrei, aber sie kann sich problemlos verständigen.

Obwohl sie den schriftlichen Staatskundetest bestanden hat, empfiehlt der Wislikofer Gemeinderat der …

Artikel lesen
Link zum Artikel