Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Feste feiern, wie sie fallen.  Bild: Kafi Freitag

FRAGFRAUFREITAG

FragFrauFreitag

Hoi Kafi. Ich lebe getrennt von meiner Ehefrau. Meine neue Partnerin lebt getrennt von ihrem Ehemann. Darf/soll ich ihr einen Heiratsantrag machen oder soll ich noch warten, bis beide die Scheidung durch haben? Liebste Grüsse :-). Rico, 46



Lieber Rico 

Machen! Machen! Machen! Wenn Sie schon Lust drauf haben, sollten Sie dieser unbedingt nachgeben! Und wenn Sie schon die Eier haben, nach einer geplatzten Ehe eine neue einzugehen, dann polieren Sie diese gefälligst auf! Es gibt absolut gar keinen einzigen Grund, es nicht zu tun. Das Leben ist zu kurz, um solche Entscheidungen vor sich hinzuschieben! Das Leben ruft, die Liebe ruft! Go for it, baby!

(Ein Mann der weiss, was er will!!! Was für ein Tag!!! I like, like like!!!)

Allerdings würde ich der Ex nicht unbedingt davon erzählen, die braucht das heute und hier nicht wissen.

Ganz herzlich. Ihre Kafi. 

P.S. Hier noch meine kleine Anleitung zum «Schöner Scheiden».

Fragen an Frau Freitag? ​ 

Hier stellen!

Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog www.FragFrauFreitag.ch Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.ch.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (www.FreitagCoaching.ch) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! 

Bild

Bild: Kafi Freitag

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FragFrauFreitag

Kafi, darf man fragen, wie viel Geld man zur Erstkommunion schenkt?

Hallo Frau Freitag.Vielen Dank für deine erfrischenden Antworten. Ich freue mich immer wieder diese zu lesen. Mein Götti-Kind feiert nächstes Jahr Erstkommunion. Nicht das ich ein Fan von «Geld schenken» bin, aber vermutlich wird es auf das hinauslaufen. Nun wollte ich die Eltern meines Götti-Kindes unverbindlich fragen, was den so betragsmässig für die Erstkommunion üblich ist, da ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe. Meine Frau ist der Meinung, dass sei ein absolutes No-Go. Florian, 36

Lieber FlorianMit 5000 Franken liegen Sie nie falsch. Da ist ein Betrag, mit dem sich das Kind auch was Richtiges kaufen kann, nicht nur so billigen China Schrott, der dann nach ein paar Wochen kaputt im Garten liegt und verwittert. Zu unserer Zeit wäre das noch ein Vermögen gewesen, ich weiss. Aber heute kostet ja schon ein gutes Handy fast 1000 Stutz und eine Lederhülle braucht man ja dann auch dazu und ein Flatrate-Abo mit Highspeed und so. Läppert sich, das werden Sie auch einsehen.

Nein …

Artikel lesen
Link zum Artikel