DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Diese Fische haben einen Grossteil ihres Lebens im Wasser verbracht. Und stinken trotzdem. Was uns das wohl sagen will? 
Diese Fische haben einen Grossteil ihres Lebens im Wasser verbracht. Und stinken trotzdem. Was uns das wohl sagen will? 
Bild: Kafi Freitag
FRAGFRAUFREITAG

Liebe Kafi. Ich halte es für übertrieben, prinzipiell täglich zu duschen und bin damit in meiner Familie in guter Gesellschaft. 

18.02.2015, 19:21

Wir duschen in der Regel alle zwei Tage und nur bei Bedarf häufiger. Auch unser Söhnchen wird nur drei mal pro Woche gebadet. Ich würde mich allerdings nie trauen, das im Freundeskreis, bei der Arbeit oder gegenüber anderen Müttern zu erzählen. Zu Recht? Und wie würdest du auf ein entsprechendes Geständnis aus deinem Freundeskreis reagieren? Liebe Grüsse. Cecile, 34

Liebe Cecile 

Ich halte es für unangebracht, im Freundeskreis, bei der Arbeit oder gegenüber anderen Müttern zu erzählen, wie oft man duscht. Wenn Sie keine anderen Themen mehr haben, als sich über ihre persönliche Körperpflege zu unterhalten, sollten Sie vielleicht doch in Betracht ziehen, wieder etwas mehr zu duschen. Vielleicht 2-3 Mal täglich. Dann können Sie nachher wenigstens über den exorbitanten Verbrauch von Duschgel und das Gefühl von ausgetrockneter Haut philosophieren.

Hellhörig müssen Sie eigentlich erst werden, wenn nicht SIE das Thema ansprechen, sondern es von Ihrem Umfeld ins Gespräch geworfen wird. 

Mit bestem Gruss. Ihre Kafi.

Fragen an Frau Freitag? ​ 
Hier stellen!



Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog www.FragFrauFreitag.ch Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.ch.



Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (www.FreitagCoaching.ch) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.



Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?

Sälber tschuld! 
Bild: Kafi Freitag

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Gibt es Menschen, die seit jeher mit dem selben Menschen monogam lebend zu 100 Prozent glücklich sind? 

Liebe FränziKrasse Frage, irgendwie. Mir hat es grad etwas den Atem geraubt, als ich sie gelesen habe. Und zwar nicht wirklich auf die gute, auf die breathtaking Art. Sondern mehr so im Sinne von Kehle zuschnüren. Krass, wirklich.Als erstes will ich Ihnen mal eine Frage zurück stellen: Gibt es überhaupt Menschen, die zu 100 Prozent glücklich sind? In irgendeiner Lebensform sei es in einer monogamen Beziehung, in einer polygamen, frisch und fröhlich herumfickend oder als Single? Denken Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel