Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geschäftsmann hält Münzen in Glas. Konzept spart Geld für die Finanzbuchhaltung

Konsequentes Sparen zahlt sich aus. Bild: shutterstock.com

Money Matter

«Wie kann ich meine dritte Säule optimieren?»

Aldo (29): «Ich weiss zwar, dass ich mit dem Maximalbeitrag für die Säule 3a am meisten Steuern sparen kann. Aber wie kann ich noch mehr mit der Säule 3a für mich herausholen?»

Leo Hug / comparis



Lieber Aldo,

Du kannst tatsächlich mehr aus deiner dritten Säule machen.

Konsequent einzahlen

Sei konsequent und zahle jedes Jahr in die dritte Säule ein. Damit sparst du Jahr für Jahr Einkommenssteuern. Je grösser die Einzahlung, desto grösser ist die Steuerersparnis.

Mehrere 3a-Konten aufbauen

Baue mehrere 3a-Konten auf und beziehe diese im Alter gestaffelt. Der Bezug von Pensionskassengeldern und der gebundenen Vorsorge 3a wird getrennt vom Einkommen und zu einem tieferen Satz besteuert. Die Steuern für den Bezug von 3a-Geldern sind tiefer, wenn man sich zum Beispiel in drei Jahren pro Jahr je 50'000 Franken auszahlen lässt, statt einmalig 150'000 Franken.

Mit passiven Anlagefonds die Marktchancen nutzen

Das Vermögen in der dritten Säule kann auf einem Zinskonto oder auf einem Fondsdepot angelegt werden. Mit Fonds bist du direkt in Wertpapiere (Aktien, Fonds, Obligationen) investiert. Falls du nicht beabsichtigst, in den nächsten Jahren das Geld für die Finanzierung eines Eigenheims zu nutzen, hast du noch einen sehr langen Anlagehorizont. Da lässt sich das Risiko einer Anlage in einen Anlagefonds mit einem hohen Aktienanteil rechtfertigen. Grundsätzlich kann zwischen aktiv und den günstigeren passiv verwalteten Anlagefonds unterschieden werden. Die passiven Fonds investieren in Indizes und sind günstiger. Bekanntlich sind nur wenige aktiv gemanagte Anlagefonds in der Lage, besser als die Märkte abzuschneiden, in denen sie aktiv sind. Darum empfehle ich dir, gleich auf einen passiven Anlagefonds zu setzen und an den Gebühren zu sparen.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Am Jahresbeginn einzahlen

Falls du die Möglichkeit hast, überweise deine 3a-Einzahlung schon zum Jahresbeginn. In der Säule 3a fallen in der Regel weder Konto- noch Depotgebühren an. Anders als auf einem freien Konto oder einem Depot auf der Bank fallen in der Säule 3a auch keine Ertragssteuern an.

Zinsbedingungen der Banken vergleichen

Wenn du die Säule 3a in absehbarer Zeit für die Finanzierung eines Eigenheims nutzen willst, ist das 3a-Konto die passende Anlage. Der Vorzugszins, den du dort erhältst, ist zurzeit zwar sehr tief. Aber auch bei den Vorzugszinsen gibt es Unterschiede unter den Banken. Ein Vergleich der offerierten 3a-Renditen lohnt sich.

Viele Grüsse von Comparis.ch

So war es damals mit dem Ersten Geldautomat der Schweiz

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FinanzFabio 31.08.2019 18:02
    Highlight Highlight Zu Punkt 2

    Mehrere 3a Konten und gestaffelt beziehen mag in einigen Kantonen sinnvoll sein. Leider gibt es bereits Kantone die alle Vorsorgegelder von bis zu fünf Jahren zusammen nehmen, also auch Pensionkassenguthaben, wlelches als Kapital bezogen wird. Da kannst du noch so viele Konten haben, es bringt dir nichts.

    Mehr dazu auch auf meinem Blog.
  • bebby 30.08.2019 21:59
    Highlight Highlight Die 3. Säule ist auch ein wunderbares Steueroptimierungsinstrument. Selbst BR Villiger hatte das durchschaut.
    Würde die 3. Säule abgeschafft, dann könnte man die allgemeinen Steuersätze senken. Und es bräuchte dann auch keine teuren Anlagefonds.
  • kEINKOmmEnTAR 30.08.2019 20:03
    Highlight Highlight Ich investiere mein Geld lieber direkt auf dem freien Markt nur so kann ich immer und sofort auf das Geld zugreifen.
  • Le_Raclette 30.08.2019 17:17
    Highlight Highlight Antwort zur titelfrage: man optimiert indem man keine hat bei nullzins und realinflation haust du dir den zaster besser auf den kopf
  • Wooz 30.08.2019 16:44
    Highlight Highlight Eine Frage zu Punkt 2 (mehrere 3a Konten zu haben), bezüglich dem Thema versetze Auszahlung.

    Was ist dort eine „allgemeine“ Empfehlung, wie viele sollen es sein? 2, 3, 5, oder noch mehr? Ab wann ist es übertrieben?

    Ich habe selber eins bei der Versicherung und eines bei der Bank, überlege mit aber VIAC zusätzlich.
    • GrumpyDog 30.08.2019 17:03
      Highlight Highlight Eine Auszahlung ist generell fünf Jahr vor der Pensionierung möglich. Dementsprechend macht es wenig Sinn, mehr als fünf Konten zu haben. Für die meisten ist es optimal, wenn man fünf Konten hat und sich das Geld über einen Zeitraum von fünf Jahren auszahlen lässt. (Das kann natürlich im Individualfall abweichen, aber in jedem Fall hat man mit den fünf Konten die maximale Flexibilität.)
    • p4trick 30.08.2019 18:46
      Highlight Highlight Einfach ab 50'000 ein neues Konto. Ich glaub kleinere Beträge macht steuertechnisch gar keinen Unterschied. Also alle 7 Jahre bei Maximalbetrag ein neues Konto.
    • FinanzFabio 31.08.2019 18:00
      Highlight Highlight Hoi Woozy :p

      Jetzt fragsch scho Watson statt mich? find aber in P4trick sin Input guet met 50k.

      Bisch au flexibler wenn mehreri Kontos hesch für Wohneigetum usw.

      VIAC immerna besti Idee bede tüfe Zinse momentan.
  • Mändel 30.08.2019 14:46
    Highlight Highlight Man sollte nie bei einer Versicherung ein 3a abschliessen, da die sogenannten Dienstleistung alle Zinsen und Zinsenszinsen auffressen!

    Wir haben 10 Jahre ca. 6700.00 Fr. einbezahlt und nur ca. 67000.00 Fr. zurückbekommen.

    Das einzige hatten wir die steuerlichen Vorteile.

    • Adrian Aulbach 31.08.2019 17:41
      Highlight Highlight Bei der Versicherung ist es eben eine Versicherung und nicht einfach ein Sparkonto. Weniger Ertrag, dafür eine Versicherungsleistung bei Arbeitsunfähigkeit oder im Todesfall.
      Kommt halt drauf an, ob man diesen Versicherungsteil braucht oder nicht.
  • GrumpyDog 30.08.2019 12:33
    Highlight Highlight Nicht, dass es einen grossen Unterschied macht, aber es kann auch Sinn machen, jeden Monat einzuzahlen, wenn man einen 3a-Fonds hat (Punkt 4). Der Vorteil ist, dass sich allenfalls vorhandene Über- oder Unterbewertungen besser ausmitteln. Bei einer Einzahlung am Anfang des Jahres kann man Pech haben mit dem Timing. Wenn der Anlagehorizont sehr lange ist, sollte man auch auf die Gebühren achten. Depots für ETFs sind sehr günstig und da kann schnell eine Zinsdifferenz von 1 - 1.5% entstehen. Da lohnt es sich die Zinseszinsrechnung zu machen (trotz den Steuerersparnissen).
    • Ökonometriker 30.08.2019 15:54
      Highlight Highlight @GrumpyDog: guter Punkt, aber die 3. Säule kann ja auch ein Depot für ETFs sein (bis zu 97%). Ich habe mir da bei VIAC so ein ETF Depot gemacht. Kostet inkl. ETF-Gebühren nur ca. 0.5%. Bislang die günstigste Lösung die ich kenne.
    • GrumpyDog 30.08.2019 16:31
      Highlight Highlight @Ökonometriker
      Absolut, habe ebenfalls VIAC mit dem maximalen Aktienanteil und da überwiegt natürlich die Steuerersparnis klar (die Steuerersparnis ist ja auch garantiert im Gegensatz zu zukünftigen Erträgen). Der Kommentar betrifft mehr die Leute, die 1.6% TER bei einer Grossbank bezahlen. Allgemein würde ich dasselbe jedem empfehlen, der einen längeren Anlagegorizont hat. Es erstaunt mich nämlich immer wieder, wie viele Leute die Opportunitätskosten ihrer Cash-Anlagen ausblenden, aber dann mit Argumenten kommen wie "Aktien sind mir zu risikoreich". Aber jede macht halt waser will und so 😆
    • kEINKOmmEnTAR 30.08.2019 20:09
      Highlight Highlight 0.5%? Das ist aber nur gut für ein 3. Säulen Konto. Normale ETF's gehen bis auf 0.12 runter, ich selber habe einen mit 0.2
    Weitere Antworten anzeigen
  • Behemoth 30.08.2019 12:08
    Highlight Highlight Und wenn Dir eine garantierte Todesfallsumme, Prämienbefreiung bei Erwerbsunfähigkeit und eine garantierte Erlebensfallsumme wichtig ist, dann machst Du die 3a bei einer Versicherung und nicht bei einer Bank. Sprich, hast Du Familie und willst sie absichern für den schlimmen Fall das was passieren könnte, dann Versicherungslösung bevorzugen.
    • Mändel 30.08.2019 13:49
      Highlight Highlight Nie bei einer Versicherung eine 3a machen!!

      Die sogenannte Dienstleistung Frist alle Zinsen und Zinsenszinsen!

      Wir haben es selber erfahren.

      10 Jahre ca. 6700.-- einbezahlt und nur 67000.-- zurückbekommen.

      Gruss an Swiss Life

    • Bene883 30.08.2019 15:06
      Highlight Highlight Sparen und Versichern darf und soll nichts miteinander zu tun haben. Die ziehen dich nur über den Tisch. Sitze in einem solchen Knebelvertrag fest, 250.- jeden monat, steige ich vor meiner Pension aus ists garantiert mit verlust (garantierter Betrag ist tiefer als der Einbezahlte). Hände weg! Lebensversicherung um die Familie abzusichern kann man ohne den Sparteil dediziert machen für einen relativ tiefen Betrag pro Jahr
    • Rainbow Pony 30.08.2019 16:22
      Highlight Highlight Wieso hat der Beitrag so viele Blitze?ich verstehe echt nicht viel von 3a etc., aber die Aussage ist korrekt, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 30.08.2019 11:39
    Highlight Highlight Wer bei Schwankungen am Aktienmarkt nicht gleich Panik bekommt: VIAC Global 100.
    • Easypeasy 30.08.2019 12:02
      Highlight Highlight Ich habe auch mein 3.Säule Konto bei der Viac. Du kannst pro Monat so viel einzahlen wie du willst, bzw. bis zu Obergrenze. Und die Kosten sind auch sehr tief, was auf die lange Zeit, sehr viel ausmacht
    • Todesstern 30.08.2019 19:39
      Highlight Highlight Es bebt wieder 😁

LINKE UND NETTE: Von wegen «kleine Schwester von Scheisse»

RECLAIM THE NICENESS!

Die SVP hat’s mal wieder getan. Wie ein kleines Kind, das Aufmerksamkeit sucht, indem es einen Gaggi an die Wand malt (nicht zu verwechseln mit SEINEN Gaggi an die Wand malt), hat sie mit ihren Apfelplakaten für Furore gesorgt. Äusserst erfolgreich – was denn die Aufmerksamkeit angeht. Es ergoss sich die zu erwartende Kritik und dann die Kritik an der Kritik und dann «Warum gibt man sowas überhaupt eine Plattform??!!1!!», etc., etc., blabla.

Schwarze und weisse Schöfli, schlitzende Kosovaren, …

Artikel lesen
Link zum Artikel