DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
#JeSuisCharlie

Cartoonisten zeichnen gegen den Wahnsinn des Terrors an

07.01.2015, 20:4508.01.2015, 15:46

Mindestens zwölf Menschen, darunter mehrere prominente Zeichner von «Charlie Hebdo», sind bei dem Terroranschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift kaltblütig umgebracht worden. Jetzt solidarisieren sich zahlreiche Karikaturisten weltweit mit den Opfern – indem sie mit ihren eigenen Waffen zurückschlagen. 

Hier eine Auswahl mehrerer Cartoons, in denen sich Zorn, Hilflosigkeit und der Wille zum Widerstand manifestieren. (dhr) 

Charlie-Hebdo-Titelblätter

1 / 39
Charlie-Hebdo-Titelblätter
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweiz schaffte Angreifer von Paris nach fünf Monaten aus
Der Mann, der am Jahrestag des Anschlags auf die Satirezeitung «Charlie Hebdo» in Paris beim Angriff auf Polizisten erschossen wurde, hatte zuvor eine lange Geschichte als Straftäter und Asylsuchender – darunter auch in der Schweiz. Diese hatte ihn 2013 nach Italien ausgeschafft.

Mit einem Metzgerbeil und einer Sprengstoffgürtel-Attrappe stürmt der Tunesier Tarek Belgacem am Donnerstag auf Polizisten vor einem Kommissariat im Pariser Viertel Goutte d'Or. «Allahu Akbar» schreit er, die wachhabenden Polizisten schiessen. Belgacem ist tot.

Zur Story