DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Aus der KP ausgeschlossen

Ranghoher chinesischer Militär stürzt über Korruption

30.06.2014, 14:2430.06.2014, 15:54
Bild: JASON LEE/REUTERS

Der ehemalige Vizechef der mächtigen Militärkommission, Xu Caihou, wird in China als bislang höchster Militär wegen Korruption vor Gericht gestellt.

Das Politbüro unter Vorsitz von Staats- und Parteichef Xi Jinping schloss das ehemalige Mitglied dieses engsten Führungsgremiums am Montag aus der Kommunistischen Partei aus.

Zudem wurde der Fall der Staatsanwaltschaft übergeben, wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Der 71-Jährige und seine Familie hätten Bestechungsgelder oder Immobilien für Beförderungen und andere Einflussnahme entgegengenommen. «Sein Fall ist schwerwiegend», hiess es. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Chinas Olympia-Diktatur: «Den ganzen Tag haben sie mich verfolgt»
Die Journalistin Tamara Anthony leitet das ARD-Studio in Peking. Knapp zwei Wochen vor den Olympischen Winterspielen erzählt sie von Stacheldraht rund um die Sportstätten und unter welchem Vorwand Medienschaffende von ihrer Arbeit abgehalten werden.

Frau Anthony, in elf Tagen beginnen in Peking die Olympischen Winterspiele. Wie ist die Stimmung vor Ort?
Tamara Anthony: Es hat gerade geschneit. Das kommt hier eher selten vor. Das macht es aber etwas realer, dass hier die Olympischen Winterspiele sehr bald stattfinden werden.

Zur Story