Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Da braucht wohl jemand ein Lätzchen: eine Szene aus «P.T.». bild: konami

Nichts für schwache Nerven

Sechs Spiele, die Ihnen die Haare zu Berg stehen lassen

Passend zu Halloween präsentieren wir Ihnen sechs Spiele, mit denen Sie sich richtig schön gruseln können. Löschen Sie alle Lichter, verschliessen Sie die Tür und lassen Sie den Horror beginnen.



«Dead Space»

Im Weltraum hört Sie niemand schreien, aber wenn man vor dem Fernseher hockt und eine Gruppe mutierter Nekromorphs hinter Ihnen her sind, bekommen zumindest die Nachbarn Ihre Angst mit. «Dead Space» bringt mit unheimlichem Sound und vermeintlich einsamen Raumschiffkorridoren noch jedem das Fürchten bei.

«Resident Evil»

Die Mutter aller Survival-Horror-Spiele hat zwar schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, aber bald erscheint ja die optisch aufgepeppte HD-Neuauflage. Wer das Game kennt, zuckt beim Gedanken an Zombie-Hunde, die plötzlich durchs Fenster springen, noch immer zusammen.

«Alien Isolation»

Ein einziges Alien reicht, um einem gehörig Angst einzuflössen. Das hat schon der erste Teil der Monster-Quadrilogie bewiesen. Und auch wenn sich die Haare auf dem Nacken mit der Zeit nicht mehr so aufstellen, sind die ersten Aufeinandertreffen mit dem Xenomorph denkwürdige Schauermomente.

«P.T.»

Ein Gang, mehr braucht es nicht, um Tausenden von Spieler das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Was die Entwickler des neuen «Silent Hills» in ihrer Mini-Demo mit einem unscheinbaren Korridor für Horror-Momente auslösen, ist beeindruckend und besorgniserregend zugleich. Wie wird erst das finale Spiel aussehen?

«Outlast»

Ihre einzige Waffe ist eine Kamera mit Nachtsichtfunktion. Damit schleichen Sie sich durch eine verwinkelte Villa voll Irrer, die Ihnen ans Leder wollen. Hinter jeder Tür lauert neuer Horror, so dass Sie sich am liebsten einfach nur verstecken würden. Aber dann wäre ja der Ganze Spass dahin.

«Amnesia: The Dark Descent»

Auch in «Amnesia» ist die Konfrontation keine Option. Ihre Hilflosigkeit trägt entscheidend zum Horror bei. Ein herausstechendes Merkmal ist die Zurechnungsfähigkeit des Spielers. Starrt man Gegner zu lange an oder schleicht zu lange in der Dunkelheit umher, gerät die Spielfigur in Panik. Der Bildschirm beginnt zu zittern und man hört unheimliche Geräusche. Oder ist das alles nur in Ihrem Kopf?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 31.10.2014 11:03
    Highlight Highlight F.E.A.R. hat mir bis heute am meisten Angst und Schrecken eingejagt. Seit diesem Spiel bin ich viel weniger Schreckhaft geworden und die meisten Horror-Spiele/Filme bereiten mir keine Probleme mehr.

    Dead Space fand ich ehrlich gesagt gar nicht so schlimm.
  • Lezzelentius 31.10.2014 08:23
    Highlight Highlight Den grössten Horror hatte ich beim Autofahren in Watchdogs.
    btt: Gute Auswahl!
  • Nikita Schaffner 30.10.2014 23:50
    Highlight Highlight Gespielt habe ich nur Amnesia und Dead Space. Peinlicherweise keines davon fertig gespielt (haha).
    Horrorspiele sind nicht so mein Typ, vor allem wenn man nur dann spielen kann, wenns draussen schon stockdunkel ist (grussel).
  • goschi 30.10.2014 23:26
    Highlight Highlight Das erste Alien vs. Predator ist bis heute für einige der heftigsten Herzstillstandgefühle verantwortlich, weit nach Mitternacht, in einem komplett dunklen zimmer, mit voll aufgedrehtem Sound langsam durch diese korridore zu schleichen, immer auf jedes Piep gespannt, das da kommen könnte, das hat amals eine ganz eigene Atmosphäre geschaffen.

    Ähnliches schaffte dann auf ganz andere Art das erste (und bis heute einzig gute) F.E.A.R., die erste Phase, als Alma immer nur kurz aufflackerte, da hatte ich wirklich Angst weiter zu gehen in diesem Spiel und musste immer mal wieder eine Pause einlegen.
  • Micha Moser 30.10.2014 23:20
    Highlight Highlight Outlast war wirklich Hammer! Auf P.T freu ich mich auch hoffe sie können den hohen ansprüchen entsprechend releasen

Die teuerste Spielkonsole aller Zeiten feiert ihren 30. Geburtstag

Neo Geo, bei diesem Namen bekommen viele ältere Videospiel-Fans noch heute feuchte Augen. Denn diese Konsole war so teuer, dass sie für die meisten ein Traum blieb. Wir blicken zurück und huldigen der damaligen Super-Konsole.

Wir befinden uns in den frühen 90ern, in der obersten Etage des Warenhauses Jelmoli in Bern. Dort waren nicht nur die neusten Spielsachen vorhanden, sondern auch ganz zuhinterst eine kleine aber feine Videospielabteilung, welche die Blicke bei jedem Besuch auf sich zog.

Nebst den üblichen Verdächtigen aus dem Hause Nintendo und Sega stand da in einer verschlossenen Vitrine eine schwarze riesige Konsole mit der Aufschrift Neo Geo. Daneben lag ein Controller, der etwa so gross wie ein Mega Drive …

Artikel lesen
Link zum Artikel