DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Google in der Nacht für Tausende Nutzerinnen und Nutzer nicht erreichbar

Ausfall bei Google: Zehntausende beklagten in der Nacht auf Dienstag Probleme mit der Suchmaschine. Betroffen waren mehrere Dienste.
09.08.2022, 05:2609.08.2022, 06:41
Ein Artikel von
t-online

Die zur Alphabet-Holding gehörende Suchmaschine Google war in der Nacht auf Dienstag für Tausende von Nutzerinnen und Nutzern weltweit lahmgelegt. Das geht aus Daten der US-Webseite Downdetector hervor, die Ausfallmeldungen aus verschiedenen Quellen sammelt.

Laut Downdetector begannen die Probleme mit der Suchmaschine um 23.12 Uhr. Mehr als 40'000 User meldeten demnach bis 3.30 Uhr Störungen. Gegen 4.30 Uhr schien das Problem wieder weitgehend behoben zu sein.

Menschen, die versuchten, in dieser Zeit die Suchmaschine zu benutzen, erhielten eine Fehlermeldung: «Der Server ist auf einen temporären Fehler gestossen und konnte Ihre Anfrage nicht abschliessen», hiess es. «Bitte versuchen Sie es in 30 Sekunden noch einmal.»

User berichteten, dass auch Gmail, Google Maps, Google Images und YouTube von Problemen betroffen waren.

Die Ursache des Ausfalls blieb zunächst unklar. Eine Stellungnahme von Google gab es vorerst nicht, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete.

(dsc/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Google Schweiz zeigt seine neuen Büros

1 / 13
Google Schweiz zeigt seine neuen Büros
quelle: google
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Google Schweizer Memes vorliest ...

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18
Facebook bestätigt: So hat Putins Troll-Armee den Westen angegriffen
Der weltgrösste Social-Media-Konzern hat Recherchen um ein riesiges russisches Fake-Netzwerk bestätigt. Dahinter steckt ein monatelanger, enormer Aufwand, um vor allem die Bevölkerung Deutschlands gegen die Ukraine aufzubringen.

Einen Monat nach der Enthüllung von T-Online bestätigen Facebook-Experten: Putins Troll-Armee hat Deutschland angegriffen. «Es war die grösste und komplexeste Operation russischen Ursprungs, die wir seit Beginn des Krieges in der Ukraine gestoppt haben.» Das teilte Facebook in seinem am Dienstag vorgelegten Bericht zu globalen Bedrohungen mit.

Zur Story