DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fotografiert mit dem neuen Google-Phone namens Pixel. bild: google

Das neue Google-Handy hat die beste Kamera der Welt? Hier kommt der Bild-Beweis

Smartphones schiessen keine guten Fotos? Von wegen. Dann hast du schlicht und einfach diese Aufnahmen noch nicht gesehen.



Das erste Smartphone von Google – das Pixel – macht seinem Namen alle Ehre. Kein Handy schiesst derzeit bessere Fotos. Zu diesem Schluss kommen zumindest die renommierten Kamera-Tester von DxOMark. Sie vergeben dem Pixel mit 89 Punkten die höchste Bewertung, die eine Handy-Kamera je erhalten hat.

Zurecht? Bilde dir selbst ein Urteil mit unserer Bilderwand!

Die Bilder wurden von Google selbst geknipst und können in diesem Foto-Album in der Originalgrösse betrachtet werden.

Die Meta-Daten der Bilddateien enthüllen, dass die Fotos tatsächlich mit Googles Pixel geschossen wurden. Laut Google wurden keine Filter verwendet. Allerdings verraten die Bildinformationen, dass fast die Hälfte der Aufnahmen mit Foto-Apps wie VSCO und SnapSeed bearbeitet wurden. Dies schmälert die Qualität der Pixel-Kamera in keinster Weise, da jede Bildbearbeitungs-App nur das Verbessern kann, was die Kamera zuerst eingefangen hat. Kommt hinzu, dass sämtliche Kameras Fotos automatisch optimieren, sofern der Automatik-Modus aktiviert ist – und natürlich behelfen sich auch Profi-Fotografen mit teuren Spiegelreflexkameras regelmässig mit Bildbearbeitungs-Apps, um das beste aus einer Aufnahme herauszukitzeln.

Mit welcher Kamera knipst du hauptsächlich Fotos?

(oli)

Das könnte dich auch interessieren: Die eindrücklichsten und schönsten iPhone-Fotos des Jahres 2016

1 / 59
Die eindrücklichsten und schönsten iPhone-Fotos des Jahres 2016
quelle: ippawards
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Registrier-Zwang für Gäste – diese neuen Fakten müssen nicht nur Beizer kennen

Restaurants und andere Gastrobetriebe dürfen ab dem 19. April ihren Aussenbereich öffnen. Und sie müssen die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen. Damit schlägt die Stunde der Check-in-Apps.

Ab Montag dürfen Restaurants in der Schweiz ihren Aussenbereich wieder für Gäste öffnen. Diese Lockerung, die der Bundesrat trotz angespannter Corona-Lage beschlossen hat, wirft einige praktische Fragen auf. Im Folgenden geht es um das obligatorische Erfassen der Kontaktdaten und um die Verwendung sogenannter Check-in-Apps.

Im Aussenbereich der Gastrobetriebe dürfen unter relativ strengen Auflagen Gäste bewirtet werden:

Weil wir uns mitten in einer Pandemie befinden und das Risiko besteht, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel