Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Google Doodle Rubik Würfel

Bild: google.ch

Der Zauberwürfel als Google Doodle

Ob am PC oder auf dem Smartphone: Dieses Browserspiel kostet die Weltwirtschaft heute zig Millionen Franken

Der Zauberwürfel Rubik fasziniert auch 40 Jahre nach seiner Erfindung. Dabei ist die Lösung eigentlich ganz einfach ...



Wenn Mitarbeiter nicht mitarbeiten, sondern ein Browser-Spiel spielen, dann ist an diesem Montag Google nicht ganz unschuldig. Der Internet-Gigant widmet dem Zauberwürfel, auf Englisch Rubik's Cube genannt, zum 40. Geburtstag einen interaktiven Doodle.

Der bunte Würfel wurde 1974 vom Ungarn Ernö Rubik erfunden. Der Ingenieur wollte das räumliche Denkvermögen der Studenten fördern. Zum kommerziellen Erfolg wurde das Denkspiel in den 80er-Jahren, als der Würfel auch in Europa in grosser Stückzahl auf den Markt kam.

Er besteht aus 27 kleinen Würfeln, die auf jeder Seite eine andere Farbe aufweisen und in drei Dimensionen rotiert werden können. Ziel ist es, durch das Drehen sechs einheitliche Seiten zu schaffen.

Zwar bringt der Zauberwürfel viele Leute zur Verzweiflung. Dabei ist die Lösung relativ einfach, und sogar in wenigen Sekunden möglich. Zumindest demonstriert dies der Niederländer Mats Valk, der 2013 mit 5,55 Sekunden den Weltrekord im Speed Cubing aufstellte.

Im Idealfall sind für die Lösung des Rubik-Würfels nur etwa 20 Drehungen erforderlich, wie Mathematiker herausgefunden haben. Die Suche nach dem schnellsten Algorithmus dauerte aber immerhin 30 Jahre.

Selbstverständlich zählt das Browserspiel von Google die Schritte, die man mithilfe der Maus oder der Finger (ja, der Doodle funktioniert hervorragend auf Mobilgeräten!) zur Lösung benötigt.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Loading …

Sony hat die Playstation 5 enthüllt – und zündet ein Game-Feuerwerk

Sony hat die lang erwartete PS5 präsentiert und gleich mehrere potenzielle Game-Kracher für die neue Konsole vorgestellt. Ein erster Überblick.

Sony hat in den letzten Monaten viel und oft über die kommende Playstation 5 gesprochen und – abgesehen vom neuen Controller – wenig gezeigt. Das hat sich am Donnerstagabend endlich geändert. Die Japaner haben im Livestream die kommenden Next-Generation-Games für die PS5 gezeigt und das futuristische Design der neuen Konsole enthüllt.

Die PS5 wird es in zwei Versionen geben: Mit 4K-Blu-ray-Laufwerk und als Digital Edition ohne Laufwerk. Bei der Digital-Version können Games nicht per Disc …

Artikel lesen
Link zum Artikel