Digital
Google

Massive Störung bei Google: Youtube, Google Mail und Maps betroffen

Auch Google geht in den Lockdown: Massive Störung bei YouTube, Google Mail und Maps

14.12.2020, 13:0614.12.2020, 17:05
Mehr «Digital»

Eine massive Störung bei Google hat an diesem Montag in den Mittagsstunden für Aufregung gesorgt. Betroffen waren fast sämtliche Google Services, wie eine Statusseite von Google zeigt. So etwa Google Mail (Gmail), der Kartendienst Google Maps und die Bürosoftware Google Docs. Aber auch die Videoplattform YouTube war unerreichbar und der Videokonferenz-Service Google Meet fiel aus.

YouTube down, 14.12.2020
Die Fehlermeldung bei YouTube.

Betroffen von der Störung waren gemäss Techcrunch verschiedene Kontinente, darunter auch Europa.

Die englische Seite downdetector.co.uk meldet Google-Fehlermeldungen auf allen Kontinenten. (Stand 13.30 Uhr)
Die englische Seite downdetector.co.uk meldet Google-Fehlermeldungen auf allen Kontinenten. (Stand 13.30 Uhr)
Schnell mal googeln, warum Google down ist...

Das sagt Google

Das US-Unternehmen hat die Ausfälle bestätigt. Im Google Workspace Status Dashboard wurden alle Online-Dienste als fehlerhaft verzeichnet.

Google sprach von einem Problem, das «einen Grossteil der Nutzer» betroffen habe, dass man es nun aber langsam in den Griff bekomme. Seit kurz vor 14 Uhr heisst es, das Problem sei «für die meisten der betroffenen Nutzer» behoben.

Was war der Grund?

Auffällig sei gewesen, dass die Probleme nur bei eingeloggten Usern auftraten, konstatiert derstandard.at. «So liess sich etwa YouTube ohne Login weiterhin besuchen – also etwa in einem Incognito-Browser, wenn man sonst immer eingeloggt ist. Dies könnte darauf hinweisen, dass die Authentifizierungsserver von Google das Problem verursacht haben.»

Die Reaktionen

In der Vergangenheit waren einige kurzfristige Störungen bei Google-Diensten aufgetreten wegen technischer Probleme. Ende September waren die vielgenutzten Cloud-Angebote des Konzerns von einem Server-Ausfall betroffen.

(dsc/meg/mlu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
22 Bilder, die das Internet sofort löschen sollte
1 / 24
22 Bilder, die das Internet sofort löschen sollte
OMG, WAS IST DENN DAS? Ah.
bild: twitter

Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Hey Google, was heisst jebeno?»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
problemfall
14.12.2020 13:12registriert Januar 2018
Hat mal wieder jemand google gegooglet?
1214
Melden
Zum Kommentar
avatar
LaPaillade
14.12.2020 13:19registriert Juni 2015
Schon noch praktisch wenn auf Arbeit alles über Gmail und google docs läuft.
862
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sumsum
14.12.2020 13:14registriert Februar 2014
Wusste nicht das TechCrunch die neue TechChurch ist ? 😀 #typo
480
Melden
Zum Kommentar
31
Störung bei Sunrise «weitestgehend behoben»

Am Dienstagabend meldeten tausende Kundinnen und Kunden technische Störungen beim Telekomunternehmen Sunrise. Betroffen seien Dienste wie TV-Anschlüsse, Festnetz-Internet sowie das mobile Internet.

Zur Story