Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE- In this March 13, 2019, file photo Facebook, Messenger and Instagram apps are are displayed on an iPhone in New York. Facebook, Instagram and WhatsApp are down. 
All three social media platforms, including Facebook Messenger, were not loading as of early Sunday, April 14. (AP Photo/Jenny Kane, File)

Bild: AP/ap

Mit 2 neuen Features will Instagram gegen Cyber-Mobbing vorgehen



Einige wenige Klicks reichen, um das Opfer zu peinigen: Cybermobbing ist ein grosses Problem bei Instagram. Seit Jahren suchen die Betreiber des sozialen Netzwerks Wege, um Mobbing einzudämmen.

Am Montag kündigte Instagram zwei Schritte an, die es den Tätern künftig schwerer machen sollen.

Mobbing über Social Media ist ein bekanntes Problem. Wie viele Nutzer davon betroffen sind, ist nicht ganz klar. Eine Studie der Organisation «Bündnis gegen Cybermobbing» kam zu dem Ergebnis: 13 Prozent der befragten Schüler zwischen zehn und 21 Jahren sind laut eigenen Angaben schon einmal über das Internet gemobbt worden. Das berichtete die «Süddeutsche Zeitung» 2017.

Die Zahlen sind nicht repräsentativ, aber Experten sind sich einig: Hass und Wut sind ein grosses Problem in sozialen Netzwerken. «Wo ich früher als Betroffener von Mobbing eine Pause hatte, weil die Schule vorbei war, bin ich heute 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche erreichbar», sagte der Medienpädagoge Matthias Felling dem Deutschlandfunk kürzlich.

Cyber-Mobbing auf Instagram

Auch auf Instagram gibt es Cybermobbing. Nun wollen die Macher des Netzwerks Mittel ergreifen, um ihre Nutzer zu schützen. Zwei Massnahmen werden dafür gerade getestet.

So funktioniert das erste neue Instagram-Feature:

Der Instagram-Algorithmus soll Nachrichten oder Kommentare vor dem Versenden auf Beleidigungen oder Verunglimpfungen überprüfen. Wird ein verdächtiges Wort entdeckt, erscheint auf dem Bildschirm des Nutzers ein Hinweis: «Bist du dir sicher, dass du das abschicken willst?»

Dieser Hinweis soll dafür sorgen, dass Nutzer noch einmal nachdenken, bevor sie einen anderen Instagram-Nutzer verbal attackieren.

Bild

Bild: instgram

«Bei den ersten Tests dieser Funktion haben wir festgestellt, dass sie einige Leute ermutigt, ihren Kommentar rückgängig zu machen und etwas weniger Verletzliches zu schreiben», teilt Instagram mit.

Das zweite Anti-Mobbing-Feature:

Was aber tun, wenn man auf der anderen Seite steht? Und Opfer von Mobbing wird? Bereits jetzt können Nutzer einen anderen Nutzer auf Instagram blockieren.

Instagram sagt dazu aber selbst: «Wir haben von jungen Menschen in unserer Community gehört, dass sie zögern, ihren Peiniger zu blockieren.» Denn das könnte die Situation weiter eskalieren lassen, so die Befürchtung. Blockierte Nutzer können herausfinden, dass sie blockiert werden: Der Blockierer taucht in der Suche nicht mehr auf.

Instagram arbeitet daher an einem neuen Feature namens «Einschränken» («Restrict»).

So erklärt Instagram die Funktion:

«Sobald du jemanden eingeschränkt hast, sind Kommentare zu deinen Beiträgen von dieser Person nur noch für diese Person sichtbar. Du kannst auswählen, ob Sie die Kommentare einer eingeschränkten Person für andere sichtbar machen möchten, indem Sie deren Kommentare genehmigen. Eingeschränkte Personen können nicht sehen, wenn Sie in Instagram aktiv sind oder wenn Sie deren direkte Nachrichten gelesen haben.»

Reichen die Massnahmen von Instagram aus?

Die Funktionen befinden sich noch in der Testphase, wann sie für alle Nutzer zugänglich sein werden, steht noch nicht fest. Aber die grosse Frage ist: Werden die Massnahmen auch Wirkung zeigen?

Instagram steht wie die anderen sozialen Netzwerke seit Jahren in der Kritik. Kritiker und Beobachter der Branche sind skeptisch, ob Algorithmen und die automatisierte Suche nach Schlagwörtern wirklich das Problem beheben können. Auch bei den angekündigten Features von Instagram bleiben Fragen:

Das «Time»-Magazin sprach ausführlich mit Instagram-Chef Adam Mosseri über Mobbing auf der Plattform. Der Bericht macht deutlich: Der Konzern hat das Problem erkannt.

Es bleibt abzuwarten, ob die nun getesteten Massnahmen auch wirklich helfen. Mosseri sagte gegenüber dem «Time»-Magazin: «Technologie ist von Natur aus weder gut noch schlecht. Das ist einfach so. Und Social Media, als eine Art Technologie, ist oft ein Verstärker. Es liegt an uns, sicherzustellen, dass wir das Gute verstärken und nicht das Schlechte.»

(ll)

Food-Kunst, damit gesunde Ernährung optisch was her gibt!

Wir versuchen die #bottlecapchallenge

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

54
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

34
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

54
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

34
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ichibansenshi 10.07.2019 00:19
    Highlight Highlight Gemobbt wird meistens in Gruppen. Dieses "Einschränken" Feature wird daher nicht viel bringen, denn über die Komplizen erfährt der Autor des Hassposts, dass sein Kommentar nicht eingeblendet wird.

    Einzige Massnahme ist Aufklärung und ganz wichtig! Eltern erziehen und bestrafen, denn die sind die Hauptschuldigen. Die haben versagt, wenn ein Kind zum Mobber wird.
  • bärnerbueb 09.07.2019 23:13
    Highlight Highlight Ich denke nicht, dass dies den Opfer grossartig weiter helfen wird. Wir kennen es ja schon zu gut von Bots, die ihre Unterwäsche in der Kommentarsektion suchen. Dagegen haben die Algorithmen von Facebook (Instagram) leider keine Chance.

Mark Zuckerberg sagt Elizabeth Warren den Kampf an – diese schlägt konsequent zurück

Mark Zuckerberg spricht von einer existenziellen Gefahr für seinen Konzern und meint damit die Frau, die die nächste Präsidentin der Vereinigten Staaten werden könnte.

Die linksliberale US-Senatorin Elizabeth Warren hat bereits öffentlich angekündigt, dass sie die grossen Tech-Konzerne, allen voran Facebook und Google, zerschlagen will.

Dass will der 36-jährige Facebook-Gründer und Multimilliardär nicht hinnehmen, wie aus einem Audio-Mitschnitt hervorgeht, der dem Online-Medium The Verge …

Artikel lesen
Link zum Artikel