Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Microsoft CEO Satya Nadella waves as he finishes delivering the keynote address at Build, the company's annual conference for software developers Monday, May 6, 2019, in Seattle. (AP Photo/Elaine Thompson)

Microsoft-Chef Satya Nadella. Bild: AP/AP

6 Dinge, die Microsoft gerade präsentiert hat



Bei Microsoft läuf's. Der weltgrösste Software-Konzern ist wieder das wertvollste Unternehmen der Welt – vor Apple, Amazon und Google. CEO Satya Nadella hatte daher ein Heimspiel, als er gestern an der Microsoft-Entwicklerkonferenz BUILD in Seattle die jährliche Keynote hielt.

Nadella hat den Windows-Konzern heruntergefahren und neu gebootet – nun bricht er alle Rekorde: Microsoft hat gerade erstmals einen Marktwert von einer Billion Dollar überschritten, was die Aktionäre freut. Der Konzern hat sich für Open-Source geöffnet, was die Software-Entwickler freut. Und Windows 10 ist die benutzerfreundlichste Windows-Version, was die Konsumenten freut. Die früher laute Kritik an Microsoft ist grösstenteils verstummt.

Ganz pannenfrei ging die Microsoft-Show dann allerdings doch nicht über die Bühne ...

Microsoft zeigt die Apollo-Mondlandung mit seiner Hologrammbrille – und verpatzt die Show

Eigentlich gedachte Microsoft die anwesenden Software-Entwickler und Journalisten zum Start der Entwicklerkonferenz mit einer Demonstration seiner Hologramm-Brille zu verblüffen. Konkret wollten zwei Mitarbeiter mir ihren HoloLens-2-Headsets live auf der Bühne eine Nachbildung der Apollo-Mondlandung vorführen. Stattdessen passierte genau nichts.

abspielen

Die Panne ist bei Minute 52:50 zu sehen. Video: YouTube/Microsoft

«Nun, es scheint, dass eine Live-Demo tatsächlich schwieriger ist, als auf dem Mond zu landen», versuchte einer der beiden Mitarbeiter die Situation zu retten. Dann traten die beiden unverrichteter Dinge ab. Zurück blieb das verdutzte Publikum. Immerhin gibt es ein Video, das uns nachträglich zeigt, wie cool die Demo hätte sein können ...

abspielen

So war die HoloLens-Demo der Apollo-Mondlandung geplant. Video: YouTube/UnrealEngine

Minecraft AR kommt für Smartphones

Animiertes GIF GIF abspielen

«Minecraft» ist zweifellos eines der erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre. Nun plant Microsoft offenbar eine Augmented-Reality-Version für Smartphones. Handfeste Infos sind noch Fehlanzeige. Microsoft hat das mutmassliche AR-Spiel kommentarlos in einem kurzem Video am Ende der Eröffnungs-Keynote zur Entwicklerkonferenz BUILD angekündigt – quasi als «one more thing». Das Video verrät lediglich, dass zum zehnjährigen «Minecraft»-Jubiläum am 17. Mai weitere Infos folgen werden.

Stellt Microsoft in zehn Tagen tatsächlich «Minecraft AR» vor, könnte das Spiel der bislang mässig erfolgreichen Augmented-Reality-Technologie endlich zum Durchbruch verhelfen.

Microsofts neuer Browser landet auch auf dem Mac und Smartphones

Microsoft bringt seinen Browser Edge, der den selben Unterbau wie Googles Chrome nutzen wird, nicht nur für Windows 10, sondern auch für Windows 7 und macOS. Eine Beta-Version des neuen Edge für Windows 10 ist seit einiger Zeit verfügbar. Auf der Entwicklerkonferenz Build hat Microsoft den baldigen Start des auf Chromium basierenden Edge für Mac-Computer angekündigt.

Da Chrome und Edge nun den selben Open-Source-Code nutzen, arbeiten das Edge- und Chrome-Team gemeinsam an neuen Funktionen, wovon beide Browser profitieren sollen. Zwar werden Chrome und Edge künftig weiter anders aussehen, aber sehr ähnliche Funktionen bieten. Von Google abgrenzen will sich Microsoft bei der Privatsphäre: «Der neue Edge soll der Browser mit den umfangreichsten Datenschutz-Einstellungen werden, gleichzeitig aber auch der mit den transparentesten», schreibt der Techblog «Dr. Windows».

Die Unterstützung des Mac unterstreicht Microsofts Strategie, die eigene Software für alle relevanten Betriebssysteme verfügbar zu machen. Eine nicht auf Chromium basierende Version des Microsoft Edge ist bereits seit längerem für Android und iOS verfügbar.

Neue Funktionen des Browser stellt Microsoft in diesem Video vor.

Interessant ist die neue Funktion Collections: Daten wie Preise auf Webseiten lassen sich beispielsweise künftig direkt in Excel-Tabellen exportieren.

Wer die Beta-Version des neuen Edge für macOS schon jetzt auf eigene Gefahr testen möchte, findet hier die inoffiziellen Download-Links.

Microsoft integriert den Linux-Kernel in Windows 10

Bild

Microsoft hat seine rund 60'000 Patente im letzten Jahr frei verfügbar gemacht, um Linux- und Open-Source-Entwickler vor Patentklagen zu schützen.

Linux-Distributionen wie Ubuntu, SUSE Linux und Fedora haben längst den Weg in den Microsoft Store gefunden und können parallel zu Windows 10 genutzt werden. Nun geht Microsoft einen entscheidenden Schritt weiter und integriert seinen eigenen Linux-Kernel in Windows 10. Bisher wurde das sogenannte «Windows Subsystem für Linux» unter Windows emuliert, nun läuft der echte Linux-Kernel in Windows 10. Microsoft stellt Software-Entwicklern dadurch eine massive Leistungssteigerung in Aussicht.

Microsoft zeigt seine Vision smarter Sprachassistenten

Mit Microsofts Sprachassistentin Cortana soll man sich künftig so natürlich wie mit einem Menschen unterhalten können. «Vom Kommando zur Konversation», lautet die Devise. In einem Promo-Video zeigt der US-Konzern eine Frau, die mit Cortana plaudert und so Kalendereinträge neu plant.

Dass Microsoft auf ein Demo-Video zurückgreifen muss, macht aber auch mehr als deutlich, dass selbst der KI-Gigant noch keinen im Berufsalltag wirklich nützlichen Assistenten vorweisen kann.

Windows bekommt ein modernes Terminalfenster

Windows 10 und Windows Server erhalten ein neues Windows Terminal. Die neue Kommandozeilen-Eingabe kann alle Unicode-Zeichen ausgeben – ja, auch Emojis – und unterstützt Registerkarten, sprich Tabs, wie man sie von Browsern kennt. Ein weiteres Feature sind personalisierbare Layouts. Entwickler sollen zudem künftig eigene Erweiterungen für das neue Terminal schreiben können. Die kommende Konsole ist Open Source und soll ab Sommer 2019 verfügbar sein.

Blick ins Allerheiligste: watson besucht das gigantische Hauptquartier von Microsoft in Seattle

Das Surface Studio im Test

Play Icon

Alles zu Microsoft: Was Windows-User wissen müssen

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

10 überraschend einfache Tricks, die Windows so viel besser machen

Link zum Artikel

Verdammt, jetzt macht endlich dieses Windows-10-Upgrade!

Link zum Artikel

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss, in 11 Zitaten erzählt

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Das sind die 10 gefährlichsten Programme, die du auf deinem Windows-PC oder Mac haben kannst

Link zum Artikel

10 Dinge, die Windows 10 richtig gut macht

Link zum Artikel

Microsofts Hologramm-Brille ist das abgefahrenste Gadget, das du je gesehen hast

Link zum Artikel

Die 22 grössten Smartphone- und PC-Mythen: wahr oder falsch?

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen Microsoft-Gadgets wissen musst – in 21 Tweets erzählt

Link zum Artikel

Die 8 besten neuen Features von Windows 10 in animierten Gifs erklärt

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Nokias Lumia 830: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

11 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

47
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Manfred Lohnhoff 08.05.2019 23:05
    Highlight Highlight Ich hasse Windows 10. Es macht dauernd Dinge, die ich nicht will. Es braucht viel Zeit, um das abzustellen. Die Updates habe ich auch blockiert, da jeweils danach Einiges nicht mehr lief, z.B. Drucker / Scanner oder Software neu installiert werden musste, die Windows offenbar nicht will. Win 10 ist Diktatur, so wie iOS. Wenn Win 7 abläuft, werde ich die finale Version von Win 7 wieder installieren und dann hoffentlich meine Ruhe haben. Es stimmt nicht, dass Win 10 schneller und stabiler ist. Mit Win 7 dauerte bei mir der Kaltstart 7 Sekunden!
  • Supermonkey 07.05.2019 22:20
    Highlight Highlight Peinlicher gehts kaum....Microsoft zeigt statt Produkte nur Visionen. Und ein Produkt bei dem die Live-Demo total versagt 😂 Windows-eigenes Linux auf Windows für Softwareentwickler? Welche Sofwareentwickler würden sowas benutzen?🤔 Moll... Super Firma, super Produkte 😂
    • Midnight 08.05.2019 08:26
      Highlight Highlight Manchmal sind die Visionen eben wichtiger als der Konsum des Endverbrauchers.

      Der Linux-Kernel ist indes eine grossartige Sache! Hoffe, das ist ein Schritt in Richtung unixoides Windows. Das wäre ein Traum!
    • Supermonkey 08.05.2019 09:37
      Highlight Highlight Ja en unixoides Windows wäre super, aber informier dich mal wie der linuxkernel eingebettet ist. Ein weiterer Windows-Murks im Registrybaum... Ein Alptraum 😣
    • Alnothur 08.05.2019 11:51
      Highlight Highlight Je weiter weg Microsoft von Linux ist, desto besser... die sollen bitte ihre Finger davon lassen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Pepedente 07.05.2019 21:43
    Highlight Highlight Punkt 4 ist einfach der hammer :D
  • Thurgauo 07.05.2019 20:57
    Highlight Highlight Cool, wie Microsoft auf Open Source aufspringt. War vorher Java-Entwickler, wo eigentlich alles Open Source ist, und habe mich von Microsoft ferngehalten, da früher alles sehr restriktiv und teuer war.

    Aber mit den neuen Core-Frameworks welche ALLE Open Source sind hat sich Microsoft meiner Meinung nach meilenweit vorwärts katapultiert. Bin jetzt auf C# umgestiegen und muss sagen, bereue es eigentlich nie.
    • .jpg 07.05.2019 22:26
      Highlight Highlight Java von Oracle ist aber nicht wirklich Open Source, abgesehen davon werden viele auf Java basierte Projekte als Proprietäre Software vertrieben. Nur weil mein eine Lizenzvorlage und eine Philosophie übernimmt hat das noch lange nicht so viel mit Open-Source zu tun. Was Microsoft da macht, ist sich mit fremden Federn zu schmücken. Jetzt wo sie am Abgrund sind profitieren Sie einmal mehr von der Jahrelangen Fleissarbeit von frei denkenden und arbeitenden Entwicklern. Immerhin kann man sagen das Gates große teile seines Vermögens an Entwicklungsländer und medizinischer Forschung gespendet hat.
    • Thurgauo 08.05.2019 06:22
      Highlight Highlight Naja, jetzt verkackt Oracle sowieso komplett mit dem neuen Lizentmodell. Es gibt aber auch viele Open Source Implementierungen des JDKs.

      Da bin ich anderer Meinung. Microsoft Visual Studio Code, das Projekt mit den meisten Contributern weltweit auf Github! Und auch bei den Coee Frameworks spürt man den Open Source Einfluss deutlich. Und Microsoft investiert extrem viel Arbeit und Geld in diese Projekte und legt sie dann offen, darum finde ich schon, dass ein Umdenken statt gefunden hat.
    • Midnight 08.05.2019 08:30
      Highlight Highlight "Jetzt wo sie am Abgrund sind...", kann das nicht bestätigen. Wäre Ballmer noch CEO, ja, dann wäre Microsoft inzwischen am Ende.

      Nadella hingegen hat frischen Wind in die Bude gebracht und mischt die Branche auf. Das ist gut, denn nun muss auch die Konkurrenz wieder liefern. Der Kunde darf sich freuen.
  • samsam88 07.05.2019 20:28
    Highlight Highlight WSL 2.0 und das neue Terminal könnten tatsächlich Gründe sein mir in Zukunft kein Macbook mehr zu kaufen. Sobald das Final releast ist werd ich mir Windows 10 nochmal ansehen.
    • RyXXel 08.05.2019 08:10
      Highlight Highlight Es wird bei Windows 10 keine finale Version geben, sondern wird wie Office 365 ständig weiterentwickelt.
    • Leider Geil 08.05.2019 13:35
      Highlight Highlight Wow, ein neues terminal, das hat jetzt sogar tabs und ist anpassbar! *gähn* haben wir doch schon seit jahren ohne windows....
  • Sarkasmusdetektor 07.05.2019 18:27
    Highlight Highlight Neue Features? Super, wen interessieren schon die ungelösten Baustellen wie die Integration der Systemsteuerung in die Einstellungen oder der ewige Update-Ärger...
    • Midnight 08.05.2019 08:33
      Highlight Highlight Das ist allerdings wahr... Da bestünde schon dringender Handlungsbedarf.
      Rundherum alles fallenzulassen wäre aber auch falsch.
  • robo07 07.05.2019 18:17
    Highlight Highlight Microsoft macht grad viel richtiger als auch schon, nochmals einen neuen Browser braucht’s aber nicht, schon gar nicht basierend auf den Röntgenteil Chrome und noch weniger für Mac und iOS.
  • Kirsh1793 07.05.2019 18:06
    Highlight Highlight Edge für iOS und Android basieren übrigens schon auf den jeweils dort vertretenend Browser Engines. Apple erlaubt keine anderen Engines in seinem Store, bei Android bin ich mir nicht sicher.
    • Schne 07.05.2019 20:26
      Highlight Highlight Ist nur bei Apple so.
    • TheOnlyZeus 08.05.2019 00:29
      Highlight Highlight Android erlaubt andere Rendering-Engines bei Browsern. Aber ja, Edge basierte dort schon immer auf Chromium. Er war auch schon vorher eine Weile lang auch als nicht-beta verfügbar.
  • aligator2 07.05.2019 17:41
    Highlight Highlight Für Entwickler sind gerade die Punkte zum Linux-Kernel und das neue Terminal sehr wertvoll.
  • Posersalami 07.05.2019 17:35
    Highlight Highlight Ein buntes Terminalfenster, Ar Brillen die nicht funzen und einen weiteren Brauser für das Smartphone.

    Läuft bei Winzigweich! Nicht!
    • Basubonus 07.05.2019 22:16
      Highlight Highlight Jööö, fürchtet da Jemand um seinen angefressenen Apfel?

      (Auf einem Macbook Pro verfasst)
    • Murminat0r 07.05.2019 22:38
      Highlight Highlight "Buntes Terminalfenster" = syntax highlighting
      Ist hilfreich beim Programmieren, aber davon scheint Posersalami nicht viel Ahnung zu haben 😉
    • Alnothur 08.05.2019 10:55
      Highlight Highlight Wenn du auf der Kommandozeile programmieren musst, tust du mir Leid, Murminat0r...
  • Darkglow 07.05.2019 17:34
    Highlight Highlight hmm... windows 10 mit Linux kernel... das heisst windows könnte tatsächlich brauchbar werden?
    • dmark 07.05.2019 18:32
      Highlight Highlight Möglich.
      Windows goes Linux und öffnet sich gegenüber Open-Source...
      Wenn mir das mal einer vor einigen Jahren gesagt hätte. ;)
    • Rasti 07.05.2019 19:48
      Highlight Highlight Lass mich raten; Informatikstudent? Oder Kantischüler, der sich mit Computern "auseinandersetzt"
    • Alnothur 08.05.2019 03:12
      Highlight Highlight Embrace, extend, extinguish... Alte Microsoft-Taktik.
  • rikens 07.05.2019 17:29
    Highlight Highlight Punkt 5:

    Sehe ich richtig? Ist das ein iPhone?

    „In einem Promo-Video zeigt der US-Konzern eine Frau, die mit Cortana plaudert und so Kalendereinträge neu plant.“
  • Sörbeee 07.05.2019 17:10
    Highlight Highlight Hoppla. Da hab ich doch aufs richtige Pferd gesetzt als der macschrott rausflog
    • urwald 07.05.2019 23:46
      Highlight Highlight Gähn... langsam wird das Apple bashen langweilig...
      man darf das ja fast nicht sagen, aber ich nutze seit jeher Mac's und iPhones und bin absolut zufrieden damit.
      bei der Arbeit nutze ich Windows und bin auch damit zufrieden.

      ech meine jede cha mache waser will, will jede staht derzue waser macht. 🤷🏻‍♂️
    • Techtumbler 08.05.2019 07:56
      Highlight Highlight Was jetzt noch fehlt ist ein anständiges Mobiles Betriebssystem. ;) Bisher bin ich noch immer bei Apple.
    • Sörbeee 09.05.2019 15:01
      Highlight Highlight Klar, jeder hat die Freiheit zu machen was er will. Apple war lange vorne, wurde daher auch gerne von mir genutzt. Windows deckt heute jedoch alle Bedürfnisse lückenlos ab, dass ich keine zwei Geräte mehr benötige, um all meine Spielereien zu verwirklichen.
  • Dan Ka 07.05.2019 17:06
    Highlight Highlight Microsoft gibt ein Datenschutzversprechen... joke of the day!

    ... (nachdem mich das Firmen-Windows 10 bis auf die Knochen durchleuchtet)
  • rburri38 07.05.2019 16:57
    Highlight Highlight Top, vor allem die Konsole und das Linux sind sehr interessant. Alles in allem macht Microsoft aktuell viel richtig. Und zwar sowohl bei Software als auch Hardware.
  • versy 07.05.2019 16:54
    Highlight Highlight Nice one. Die Konsole war schon ewigs ein Pain und hätte man schon längst verbessern sollen. Schön auch, dass diese als OpenSource erscheint.
    Zudem genial was Mircosoft zureit mit der WSL macht, habe sie fast täglich im Betrieb und läuft schon jetzt sehr gut für Betriebliche- wie auch Entwicklerarbeiten 👍
  • daniserio87 07.05.2019 16:46
    Highlight Highlight Whaaat? Keine Microsoft-Kreditkarte? Ich wechsle zu Apple... 😂
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 07.05.2019 16:43
    Highlight Highlight Habt ihr einen Windows-Server? 😂🤪
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 07.05.2019 16:42
    Highlight Highlight Nummer 1: Die HoloLens hat wohl gerade ein Update runtergeladen. Oder installiert. Oder ein Security Update gemacht und muss neu starten.
    Nummer 4: Willkommen im neuen Jahrtausend.
    Nummer 5. Ein Demo-Video. Aha. Doch, das überzeugt mich jetzt.
    • ostpol76 07.05.2019 18:11
      Highlight Highlight @OLAF

      Apfel oder Pinguin Jünger???
    • Oberon 07.05.2019 18:37
      Highlight Highlight Hast du schon Strom in deiner Hütte? 😂

Verstossen Lehrer und Schüler mit Microsoft Office gegen das Gesetz?

Verstossen Primarschulen und Universitäten mit dem Einsatz von Office 365 gegen das Gesetz? Nach einem Treffen mit dem Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich muss Microsoft Rechenschaft ablegen.

Zahlreiche Bildungsinstitutionen in der Schweiz (und anderen europäischen Ländern) lizenzieren Microsoft-Office-Software – von Primarschulen bis zur Universität. Nun ist infrage gestellt, ob dies datenschutzrechtskonform ist.

Der Zürcher Datenschützer Bruno Baeriswyl hat sich mit seiner Fachstelle schon früher mit der Office-Software von Microsoft auseinandergesetzt und einen Leitfaden veröffentlicht (siehe unten). Nun bestätigt der Jurist gegenüber watson, dass die alarmierenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel