Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sony erfindet den Walkman neu 😍 Er läuft jetzt mit Android, und der Preis ...



Gerade erst hat der Walkman seinen 40. Geburtstag gefeiert. Und nun lancieren die Erfinder ein ganz besonderes Jubiläumsmodell: An der Elektronikmesse IFA in Deutschland hat Sony den NW-A100TPS vorgestellt. Die Japaner bringen damit die Musikkassetten zurück. Ein bisschen ...

Was haben wir da?

Bild

Nicht das, wonach es aussieht ...

Bild

Du hast es natürlich längst erkannt: Beim neuen Sony-Walkman gibt's keine Musik ab Magnetband:

«Benutzeroberfläche und Bildschirmschoner des NW-A100 sehen aus wie eine Musikkassette und erinnern so auf spielerische Art und Weise an den unvergessenen Original-Walkman aus dem Jahr 1979, den TPS-L2. Welche Art von Musikkassette Sie auf Ihrem Walkman sehen, hängt vom Codec der wiedergegebenen Musik ab.»

quelle: sony.ch

Bild

Bei der 40-Jahr-Spezialausführung ist alles auf Retro gemacht, inklusive Hülle und Verpackung. screenshot: cnet.com

Noch etwas für Nostalgiker: Der Sony-Walkman besitzt eine traditionelle Kopfhörerbuchse, Ehrensache!

Abgesehen davon ist bei der NW-A100-Serie moderne Technik an Bord. Die 2019er-Modelle des MP3-Players haben einen Touch-Screen und laufen mit Android. Und dank Bluetooth lassen sich auch moderne Ohrstöpsel verbinden.

Das Produkte-Video:

abspielen

Video: YouTube/Sony

Und der Preis?

😱😱😱

Das Retro-Teil soll im November in den Verkauf kommen und um die 440 Euro kosten.

Mehr Fotos und Infos gibt's hier bei sony.ch.

Bild

Wer sich für die Geschichte des tragbaren Musikspielers interessiert, wird bei Sony fündig. screenshot: sony.ch

(dsc)

So sieht es aus, wenn ein Typ aus den 90ern ins 2018 reist

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Besser als Samsung und Huawei? Das Sony Xperia XZ2 im Test

1700 Fr. für einen Roboterhund?

Play Icon

Retro-Computer, Nokia und andere Kulthandys etc.

So warb das Computer-Magazin «Računari» in den 80ern und 90ern um Leser 🤓

Link zum Artikel

Weisst du noch? Diese Technik fanden wir damals richtig fortschrittlich 

Link zum Artikel

21 wunderbar lustige Beispiele, wie wir uns in den 90ern das Internet vorstellten

Link zum Artikel

Als die Maus rollen lernte – herrliche PC-Werbung aus den 70ern und 80ern

Link zum Artikel

Diese 9 PC-Werbungen aus den 80ern haben uns in metaphysische Ekstase versetzt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

66
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
66Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Arthur Philip Dent 06.09.2019 17:34
    Highlight Highlight Also man nimmt ein Xperia compact, entfernt alle Funktionen ausser Musik hören, verpasst Android einen schicken retro-skin und verkauft es dann als walkman für 440 Franken?! Ein genialer Plan 😅

    (geschrieben auf einem xperia compact xz1, das extrem ähnlich aussieht, auch eine Kopfhörerbuchse hat und in meinem Fall ein Apple-music Abo... Ich bräuchte dann nur noch den retro-skin 😅)
  • mrgoku 06.09.2019 15:45
    Highlight Highlight In einem Zeitalter wo man bis zu 1500.- für ein Smartphone ausgibt, relativiert sich der Preis von diesem, für mich, nutzlosem Teil ziemlich schnell :)
  • Arts 06.09.2019 13:00
    Highlight Highlight Die meisten streaming dienste streamen mit Bitraten von 320kbps

    Eine CDs mit 44.1 KHz/16 bit mit einer Bitrate von 1,411 kbps also 29x mehr als die standard streaming qualiät einer MP3 mit 320 kbps.

    All diese besseren D/A Wandler und Amp's bringen nichts solange man nicht High-Resolution Audio mit 24-bit/192kHz - Bitrate von 9,216kbps - speichert oder herunterlädt.
    • Arts 06.09.2019 14:30
      Highlight Highlight mit 29x mehr meine ich im Vergleich zu High-Resolution Audio...... natürtlich nicht zu standard Streaming.....Sorry für den Lapsus
  • pamayer 06.09.2019 12:56
    Highlight Highlight Nochmals die Retroschiene ausquetschen wie eine Zitrone.
  • Jimtopf 06.09.2019 12:19
    Highlight Highlight Hey Watson, ihr habt da beim Preis wohl aus Versehen eine Null hinter die 44 gesetzt...
    • @schurt3r 06.09.2019 13:17
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
  • The Count 06.09.2019 12:06
    Highlight Highlight Ich hol schon mal den Bleistift...
  • I_am_Bruno 06.09.2019 10:08
    Highlight Highlight Weiss jemand, was das rechts unten (2018) für ein Ding ist?
    • Chääschueche 06.09.2019 10:59
      Highlight Highlight Ein Klick auf den Link würde die Frage beantworten ;)
      Benutzer Bild
    • Saxappeal 06.09.2019 11:56
      Highlight Highlight kurz gesagt ein 10'000.- Walkman
    • I_am_Bruno 06.09.2019 13:09
      Highlight Highlight Sorry Chääschueche. Ich bin ein digital immigrant. Bei uns geht sowas immer etwas langsamer. Dafür weiss ich noch, wie man Kasettli aufspuhlt.
  • iisprinzässin 06.09.2019 09:40
    Highlight Highlight Warum man das Teil in so eine grosse Verpackung stecken muss entzieht sich grad meinem Verständnis ...
  • iisprinzässin 06.09.2019 09:39
    Highlight Highlight Wie kommt ihr alle darauf, dass die Klangqualitat besser sein soll als beim Händy? (Frage aus technischer Neugierde)
    • Phoenix_0209 06.09.2019 10:17
      Highlight Highlight vermutlich besserer amp drinn, welcher mehr leistung und bessere abschirmung liefert, so dass au studio kopfhöhrer voll genutzt werden können, ob man das jetzt braucht ist jedem selbst überlassen zu entscheiden
    • leed 06.09.2019 11:20
      Highlight Highlight Dieser "besserer amp" wird überhaupt nichts bringen, wenn man Bluetooth Kopfhörer einsetzt.
    • modjoes 06.09.2019 11:41
      Highlight Highlight @leed Auudiophile verwenden kein Bluetooth.
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Vals del Obrero 06.09.2019 09:37
    Highlight Highlight Entweder kauft man sich einen echten Walkman für Fr. 20.-- in der Brockenstube oder auf dem Flohmarkt oder einen MP3-Player für Fr. 100.-- oder nutzt die entsprechende Funktion eines Smartphones.

    Einen gewöhnlicher MP3-Player, der nur rein optisch wie ein Walkman aussieht, für Fr. 440.-- macht da wenig Sinn. Selbst heute, wo Verpackung und Design oft wichtiger ist als Inhalt und Funktion.
    • dä dingsbums 06.09.2019 10:45
      Highlight Highlight In diesem Player steckt schon etwas bessere Technik zur Musikwiedergabe als in einem Smartphone.

      https://www.sony.co.uk/electronics/walkman/nw-a100-series/specifications#features

      Kann jeder für sich entscheiden ob ihm das 440.-- Wert ist.
    • Flügu 06.09.2019 14:29
      Highlight Highlight Er sieht ja rein optisch nicht mal wie ein Walkman aus, na gut, er simuliert beim abspielen auf dem Bildschirm eine Kassette und die Kunstlederhülle hat ein Sichtfenster durch das man die Kassette sieht (und ist halt noch mit Sony und Walkman bedruckt).
      Und auch wenn ich schon genügend Blitze bekommen habe, für unterwegs Musik zu hören reicht mir mein Smartphone, da brauche ich nicht noch ein hochwertigen Player rumzuschleppen. Und Zuhause brauche ich nicht tragbare Technik mit Globuli-Lötzinn beim Strom-Anschluss an die Hauptplatine.
    • Fritz N 06.09.2019 17:19
      Highlight Highlight einen Original Sony-Walkman für 20.- gibts leider nur mit Glück oder in miserablen Zustand... :/
      Der Kasettlimarkt ist etwas "retroverzerrt"
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hardy18 06.09.2019 09:31
    Highlight Highlight in dem Fall war es Früher definitiv besser! 😂

    Also wenn da noch Musik ohne Stöpsel zu hören wäre, also auch als Musikbox nutzbar, wär das schon etwas. Aber so...
  • ali_der_aal 06.09.2019 09:08
    Highlight Highlight wer einen tragbaren mp3-player sucht, dem kann ich den sandisk clip empfehlen.. das teil gibts seit jahren in diversen ausführungen, kostet ~60.- und ist mit micro-sd-karten erweiterbar...
    • Eskimo 06.09.2019 10:38
      Highlight Highlight Oder ein Handy...
  • Flügu 06.09.2019 08:57
    Highlight Highlight ...oder man lädt sich auf sein bestehendes Smartphone einfach eine entsprechende Musik-Abspielsoftware aus dem jeweiligen Store (entweder kostenlos, dafür werbeverseucht, oder bezahlt halt 1.- bis 2.- dafür), und bestellt sich bei Aliexpress noch eine passende Retrohülle (auch hier fallen wohl 1.- bis 5.- an, je nach Qualität)
    • Flügu 06.09.2019 09:43
      Highlight Highlight Mir ist natürlich klar, dass diese Gerät wohl besseren Sound liefert als das durchschnittliche Smartphone.

      Zitat Sony:
      Ein hochwertiges bleifreies Lötzinn in Audioqualität, das kleine Mengen an Gold enthält, verbindet den Stromkreis des NW-A100 mit dem Akku, damit noch klarerer Sound und feinere Nuancen entstehen.

      Das empfinde ich allerdings wieder als Quatsch, Im Umkreis der Signalverarbeitung und Kopfhöhreranschlüsse kann man sicher darüber straiten, aber beim Akku???

      Und der typische Audiophile hört auch eher nicht beim umherlaufen seine Musik.
    • Posersalami 06.09.2019 09:55
      Highlight Highlight Gold? Gold hat im Vergleich zu Silber und Kupfer keine gute elektrische Leitfähigkeit. Darum hat gescheiter Lötzinn auch ein paar Prozente Kupfer und / oder Silber drinnen, aber sicher kein Gold!


    • Luzifer Morgenstern 06.09.2019 10:44
      Highlight Highlight Ihr versteht das doch wieder ganz falsch. Sony wollte nur sagen, die Verbindung zwischen Akku und Elektronik war so teuer, da musste man den Akku einfach fix verbauen.

      Das Gerät ist also so wertvoll, dass man es teuer machen kann.

      ————
      Achtung. Das war natürlich zynisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 06.09.2019 08:46
    Highlight Highlight € 440 für was jetzt genau? Da kann ich mir ja gleich ein neues Handy kaufen, welches dann noch einiges mehr kann als dieses Teil...
    • dä dingsbums 06.09.2019 09:13
      Highlight Highlight Das Handy kann die Musik nicht in der gleichen Qualität wiedergeben wie dieses Teil.

      Es gibt ja auch Leute die sich eine Fotokamera kaufen, obwohl das auch ein Handy machen könnte.
  • {Besserwisser} 06.09.2019 08:41
    Highlight Highlight Also quasi ein Smartphone, mit welchem ich weder telefonieren noch Kurznachrichten versenden kann?
    Da finde ich den Preis absolut OK.
  • soulcalibur 06.09.2019 08:32
    Highlight Highlight Nette Spielerei...aber kann man denn der Walkman nicht endlich in Friede ruhen lassen? Es war glatt damals (meiner war der Sports in gelber Farbe, ein Riesentrumm) super Zeit, aber eben, aus und vorbei....kommt den Strategen denn nix anderes in den Sinn? Für mich sind das Zombieprodukte, die eigentlich obwohl am Markt, schon tot sind...
    Benutzer Bild
  • azoui 06.09.2019 08:28
    Highlight Highlight Wenn der auch noch Espresso zubereiten kann, dann sind 440 Euro ein guter Preis, ansonsten.....
    • panaap 06.09.2019 08:53
      Highlight Highlight Kann er, aber nur kofeinfrei leider....
    • Das ist lustig, weil ... 06.09.2019 09:08
      Highlight Highlight ... ein Walkman nie Espresso zubereiten kann, der User mit seinem Kommentar aber damit auf witzige Art zeigt, dass er 440 Euro viel zu teuer findet.
    • Chemical808 06.09.2019 09:42
      Highlight Highlight ... und Wäsche waschen und Backen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Stichelei 06.09.2019 08:15
    Highlight Highlight Habe ich das richtig gelesen? Ein tragbarer mp3-Player für € 440.-? Was hat der? 20 TB Speicherplatz oder was? Wer kauft denn sowas?
    • DerHugentobler 06.09.2019 08:46
      Highlight Highlight Das habe ich mich auch gefragt
    • Freddie Quecksilber 06.09.2019 08:58
      Highlight Highlight Audiophile schau mal auf digitec vorbei, dort hat es auch MP3 in diesem Preisbereich. Das ist ne komplett andere Musikqualität im Vergleich zum Handy. Dort hört man auch kein Spotify, sondern holt sich die FLAC-Version des Liedes.
    • Heinzbond 06.09.2019 09:00
      Highlight Highlight Hmmm, also ich glaube, mit vernünftigem Speicher kauf ich das Teil... Musik auf dem Handy nervt mich, aber gegen den Sound meines Sony Xperia kommen die alten Mp3-Player nicht an. Allerdings sind 440 schon eine Marke....
    Weitere Antworten anzeigen

«Man müsste morgen die Abschaffung aller Kurzstreckenflüge beschliessen»

Die Fliegerei steht in der Klimadebatte besonders in der Kritik. Die deutsche Aktivistin Anne Kretzschmar erklärt im Interview, warum wir das Fliegen einschränken müssen und Kompensationsprogramme nichts taugen.

Wann sind Sie das letzte Mal geflogen? Anne Kretzschmar: Ich fliege seit Jahren nicht mehr, aber darum geht es nicht. Natürlich spielen die Individuen eine Rolle, die vorleben, dass es anders geht, oder die Vielfliegerei in Frage stellen. Aber in erster Linie müssen wir an den politischen Rahmenbedingungen und den systemischen Veränderungen arbeiten.

Ich bin in diesem Sommer mit Zug und Fähre nach Barcelona gefahren. War das besser, als mit dem Flugzeug zu reisen? Natürlich. Wir haben im Juli …

Artikel lesen
Link zum Artikel