Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Minus 20 Prozent, Bäng!

Mit diesem Trick wird dein Handy-Abo billiger 

Du denkst, die monatlichen Kosten für dein Handy sind in Stein gemeisselt? Falsch, ist alles nur Verhandlungssache – und die ist ein Kinderspiel.



«Ich möchte meinen Handy-Vertrag auf den nächstmöglichen Termin kündigen» – voilà, viel mehr braucht es nicht, um die monatlichen Handy-Kosten auf einen Schlag um 20 Prozent zu senken. 

So zumindest ging es vergangene Woche mir und zwei weiteren Kollegen der watson-Redaktion. Der Plan war es, von Sunrise zu einem Konkurrenten zu wechseln. Verbunden mit der Sunrise-Hotline, wurde ich nach dem Grund für meine Kündigung gefragt. Meine Antwort fiel kurz aus: «Das Angebot der Konkurrenz ist besser.»

Die Reaktion am anderen Ende der Leitung wirkte äusserst routiniert: «Oh, das ist aber sehr schade. Darf ich Sie mit einem Kollegen verbinden, damit er Ihnen ein attraktives Angebot machen kann?»

20 Prozent Verhandlungsspielraum

Ich dachte mir ‹warum nicht› und fünf Sekunden später begrüsste mich ein freundlicher Mitarbeiter namens Oral (ja, der heisst tatsächlich so, darum konnte ich mich auch noch bei der Verabschiedung daran erinnern): «Sie wollen also Ihr Abo kündigen. Das ist echt schade. Wir würden es sehr bedauern, Sie zu verlieren. Bleiben Sie bei uns, wenn Sie ab sofort für die nächsten zehn Monate nur noch 40 Franken anstelle von 50 Franken monatlich bezahlen müssen?»

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Keine fünf Minuten Aufwand

Von der angebotenen Gutschrift von 100 Franken etwas überrascht antwortete ich, dass er auf 29 Franken pro Monat runtergehen müsste, um mich von einem Wechsel abzuhalten. Der freundliche Herr Oral versicherte mir, dass er leider nicht mehr Verhandlungsspielraum habe. Wir kamen nicht ins Geschäft. 

Ich erzählte auf der Redaktion davon. Zwei Kollegen griffen gleich zum Telefon und kamen wenige Minuten später mit einem Lächeln zurück. Beide telefonieren nun 20 Prozent günstiger. 

Das sind die 30 populärsten Handys aller Zeiten

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

14
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

113
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

100
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

14
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

109
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

113
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

100
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gäry 09.02.2015 17:33
    Highlight Highlight Habe bei der Swisscom auch mal versucht ein wenig zu sparen. Der kommentar dazumals: dann wechseln sie doch zu sunrise wenn sie die besser finden... Abopreis 45.-
    • Gäry 09.02.2015 23:24
      Highlight Highlight Was daran ist unglaubwürdig? Hat sich leider so zugetragen
    • made 10.02.2015 08:42
      Highlight Highlight Bei der Swisscom kann man verhandeln als Privatkunde tatsächlich vergessen, habe ich auch bereits probiert. Bei Sunrise und Orange sind Sie hingegen offen gegenüber Preisnachlassen auf Anfrage ;)
    • urwe 10.02.2015 09:29
      Highlight Highlight Same here, bei mir bei der Swisscom. Ich hatte bezüglich Aboverlängerung angerufen. Da mir das Angebot nicht zugesagt hat, da teurer als die Konkurrenz, habe ich gefragt, wie ich das Abo kündigen kann. Die Dame hat mir dann genau erklärt, wie ich das Abo per wann auflösen kann. Dasselbe habe ich dann auch im Swisscom-Shop erlebt.
  • saukaibli 09.02.2015 17:19
    Highlight Highlight Ich habe in den 10 Monaten Cablecom Horizon nie mehr als den halben Preis bezahlt. Das läuft fast überall: Motzen (bei Cablecom findet man immer mehr als genug Gründe), mit Kündigung drohen und sich dann mit dem halben Preis zufrieden geben. OK, ich habe dann trotzdem gekündigt, weil ich wieder ein modernes System wollte und nicht etwas, das nur modern aussieht.
  • subreena 09.02.2015 16:22
    Highlight Highlight Mit Sunrise leider auch schon in die andere Richtung schlechte Erfahrungen gemacht. Habe mein Abi fristgerecht telefonisch gekündigt. Wurde vom Berater aber nicht so vermerkt, darum ist der Vertrag automatisch 1 Jahr verlängert worden. Nach nochmaligem Telefonat mit dem Support und langem hin- und her wurde mir aus Kulanz versprochen, den Vertrag ohne weitere Kosten aufzulösen. 1 Woche später erhielt ich eine Rechnung, die mich zur Zahlung der Gebühr für die restlichen 11 Monate Vertragslaufzeit aufforderte (um die 300.-). Nochmaliges Telefon, kein Entgegenkommen.
    Fazit: Nie wieder Sunrise!
  • Big ol'joe 09.02.2015 15:32
    Highlight Highlight Schon beim Vertrag verhandelt, anstatt 65.- nur 40.- im Monat. Ist eigentlich überall möglich....Zeitungsabo, Zahnarzt, möbelladen etc. Die haben viel Spielraum. Bin auch immer der arme Student, der als späterer potenzieller Kunde gelten kann ;)

13 praktische neue Features für iPhone-User, die niemand kennt, und ein paar Bugs 😏

Mit dem neusten iPhone-Update führt Apple viele Dinge ein, die den iPhone-Alltag massiv erleichtern. Hier ein Best-Of zu iOS 13 mit ersten Eindrücken.

Hinweis: Dieser Artikel wurde fälschlicherweise zu früh publiziert, respektive bevor er wirklich fertig gestellt war. Die Redaktion entschuldigt sich für das Versehen!

Dieser Beitrag liefert eine persönliche Einschätzung des watson-Redaktors zu neuen Funktionen von iOS 13, und dazu die Info, ob es bei Android Vergleichbares gibt.

Einige der besten Features habe ich bereits in einem früheren Artikel vorgestellt, und führe sie nun mit aktualisierten Angaben und ersten praktischen Eindrücken …

Artikel lesen
Link zum Artikel