Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SMS direkt aus der Dating-Hölle. screenshot: youtube/machinima etc

Gruslige Kurznachrichten

Ex-Porno-Star Sasha Grey liest schmutzige SMS vor und fragt: «This sh-t's real?»

23.10.14, 10:31 24.10.14, 11:08

Als ehemalige Porno-Darstellerin dürfte Sasha Grey schon so ziemlich alles erlebt haben. Na ja, fast alles. Denn diese, nennen wir sie offensive Anmachsprüche, bringen selbst Grey aus der Fassung.

Das Unterhaltungsportal «Machinima ETC» hat Grey eingeladen, gemeinsam mit den eigenen Mitarbeitern schmutzige Textnachrichten vorzulesen. Das Resultat ist zum Schreien komisch. Das Porno-Sternchen, das inzwischen in klassischen Filmen mitspielt, fragt: «Ist der Sch**ss echt? Wo habt ihr das her?» 

Die grusligen Sexting-SMS, die im Video vorgelesen werden, wurden zuvor auf Dating-Seiten und Reddit gepostet – eigentlich in der Absicht zu zeigen, was man Frauen eben nicht schreiben sollte.

Plumpe Anmache auf WhatsApp ist das eine, diese Sprüche stammen aus der untersten Schublade.  video: youtube/Machinima ETC

via: Huffpost

(oli)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christian Denzler 24.10.2014 10:10
    Highlight Sasha Grey ist toll. Nicht nur ist sie attraktiv und intelligent, sie hat auch eine soziale Ader. Darüber hinaus lässt sie sich nicht auf ihre Pornovergangenheit beschränken und startet wohl in Zukunft ganz neu durch. Für clevere Menschen kann es ein Sprungbrett sein. Auch wenn es nicht als generellen Karrierestartet zu empfehlen ist.
    5 7 Melden
  • Lezzelentius 23.10.2014 11:10
    Highlight Um ehrlich zu sein. Würde ich neben Sasha Grey stehen könnte ich mich nicht konzentrieren, weil..ja. Ich hätte nur Bilder im Kopf, unbekannt ist sie schliesslich nicht.
    16 1 Melden

«Wir sind die neuen Leibeigenen und Jeff Bezos ist der neue König»

Eigentlich sollen neue Technologien wie künstliche Intelligenz und Big Data Unternehmen helfen, produktiver zu werden. Bei Amazon setzt man die digitalen Waffen gegen die eigenen Mitarbeiter ein. 

Lange Arbeitszeiten, Intrigen und Diskriminierung sind bei vielen Firmen an der Tagesordnung. Ob Banker bei Goldman Sachs, Manager bei Tesla oder Apple-Store-Mitarbeiter, die Arbeitsbedingungen sind oft grenzwertig. Jeff Bezos' umstrittener Tech-Konzern scheint es aber auf die Spitze zu treiben: Der Online-Warenhaus-Gigant nutzt modernste Datenanalyse und künstliche Intelligenz nicht nur zur Optimierung der eigenen Produkte, sondern auch zur gezielten Überwachung der Mitarbeiter. 

Jeff …

Artikel lesen