Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

Wie Kinder reagieren, wenn sie zum ersten Mal einen PC aus den 80er-Jahren sehen. gif: business insider

34 Dinge, die wir früher geliebt und gehasst haben – und heute kein Kind mehr versteht

2015: Die grössten Probleme des modernen Menschen sind leere Handy-Akkus und zu viele unbeantwortete WhatsApp-Nachrichten. Doch in den dunklen 90ern war das Leben noch weit härter.



1. Vor genau 20 Jahren war Windows 95 der neue heisse Scheiss, den du vor deinen Freunden haben musstest

retro windows 95

bild: via diasporabrazil

Für das brandneue Windows 95 brauchtest du damals einen PC mit diesen minimalen Voraussetzungen:

1.1 Du hast zwei Minuten diesem Logo zugeschaut, bis der Computer hochgefahren ist

Animiertes GIF GIF abspielen

2. Du musstet deine Zeit am Familien-Computer mit Mami, Papi und den Geschwistern teilen

retro

3. Die Zeit ging drauf für wichtige Dinge wie MSN!!! 

retro

Bild: msn-messenger

Robi: «Chunsch hüt abig no is MSN?» 
Sarah: «Ja voll, nachem esse!»

4. Oder ICQ!!!

retro

Bild: Mail ru Group via buzzfeed

5. Das «Oh-oh», wenn eine neue ICQ-Nachricht eintraf, wirst du wohl nie mehr aus den Ohren bringen

soundcloud

6. Du hast stundenlang im guten alten Bluewin-Chat hochstehende Konversationen geführt

Bild

7. Du hast dir nicht mal in deiner Fantasie vorstellen können, was ein Touchscreen sein soll

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: business insider

8. Wenn du cool warst, hast du mit Netscape im Web gesurft

retro

Bild:  logo-kid

9. Deine erste Suchmaschine hiess AltaVista

Bild

bild: altavista

10. Bevor du im Netz warst, musstest du das Modem mit der Einwahlnummer unter Windows 95 konfigurieren

Bild

11. Ein grosse Datei herunterladen dauerte nicht Sekunden, auch nicht Minuten, sondern Stunden – oder länger ...

retro

12. Und so sahen Pornos damals aus. Das Herunterladen dauerte und dauerte und dauerte ...

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: hongqi zhang/thinkstock/tom phillips/buzzfeed

13. Du hast deine ganze CD-Sammlung mit iTunes oder Nero Burning gerippt ...

retro

14. ... und die MP3-Songs über Napster oder Kazaa getauscht (zwecks Sicherungskopie, falls dein Haus abbrennen und deine CD-Sammlung Opfer der Flammen würde)

Bild

15. Du hast dich wie die Made im Speck gefühlt mit über 1 GB freiem Speicher auf dem C-Laufwerk!

retro

bild: Microsoft / Via sites.google

16. Wenn du ein Backup deiner wichtigen Daten machen wolltest, hat es dafür ungefähr 1 Zillion Disketten gebraucht

retro

17. Vor Photoshop hast du deine Kunstwerke mit Paint gezeichnet

retro

Bild: Microsoft / Via designmeans

18. Bevor du Internet hattest, gab's so eine Art Wikipedia auf CD-ROM

retro

bild: poncheeto / Via reddit

19. Die ersten kryptischen E-Mail-Adressen von Compuserve bestanden aus langen Nummern, die du dir unmöglich merken konntest

retro

Die erste E-Mail-Adresse des «Spiegel» anno 1994 lautete: 100064.3164@compuserve.com (Smartphone-Nutzer können das Bild antippen, um es zu vergrössern). screenshot: spiegel online

20. So hast du am Compi CDs abgespielt

retro

Bild:  Microsoft / Via guidebookgallery

21. Und deine MP3-Songs hast du mit Winamp gehört

retro

Bild:  winamp-classic.en.softonic.com

22. Wenn du cool warst, hattest du den ersten iPod mit Drehrad und Schwarzweiss-Display ...

Bild

bild: wikipedia

23. ... und iTunes, um deine MP3-Songs auf den iPod zu laden

retro

 

24. Minesweeper war wohl das nervigste Spiel, das du je am Compi gespielt hast

retro

bild: guidebookgallery

25. Mit «Moorhuhn» hast du deine erste Highscore-Jagd gestartet

Bild

26. Du hast den PC jedes Mal brav heruntergefahren

retro

Bild: guidebookgallery

26.5 Und erst dann den Aus-Schalter gedrückt, wenn dieser Schriftzug aufgeleuchtet hat

retro

Bild: guidebookgallery

27. Auf dem Handy musstest du ständig alte SMS löschen, da es höchstens 20 Nachrichten speichern konnte

retro lina 90er jahre quiz

28. Dein erstes (Farbdisplay-) Handy gab dir das Gefühl, in der Zukunft zu leben

retro

Bild: wikipedia

29. Dein erstes «tragbares Mobiltelefon» diente gleichzeitig als Fitnessgerät. Der Akku war knapp 5 kg schwer! 

retro

30. Deine erste Spielkonsole, lang bevor der GameBoy oder die Playstation das Licht der Welt erblickten

Bild

bild: nintendo

31. Vor dem Discman hast du so Musik gehört

Bild

32. Und vor dem iPod so

Bild

33. Du hast tagelang am perfekten Mixtape für die Angebetete gearbeitet

Animiertes GIF GIF abspielen

34. Und wenn du die Hitparade aufnehmen wolltest, hat der Moderator immer beim Lieblingslied reingeschwatzt!

Bild

via: tv-kult

Das könnte dich auch interessieren

Die Modesünden aus den 00-er Jahre

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gottfrird Stutz 13.07.2015 09:30
    Highlight Highlight WIN 95 auf Windows 3.11 war revolutionär. Und was ein PC gekostet hat.... Unheimlich teuer. RAM-Preis damals CHF 50 / MB. Grösse der Harddisc: 40 MB. zum Schnäppchenpreis von ca. CHF 490 .00 Die ersten CD-ROM-Laufwerke für knapp CHF 290.

    PC ab der Stange gab es kaum, jeder wurde noch individuell nach Kundenwunsch bestückt. DAS Modem: der pinkfarbene Spiderman. Laserdrucker s/w ab CHF 750.
    Halbjährlich musste der PC hardwaremässig aufgemotzt werden und war ein echter Geldvernichter. Software kostete ein Vermögen. Word-Dateien konnten nicht in PDF konvertiert werden. Adobe Acrobat 3.1 kostete CHF 1589 nur um PDF Dateien herzustellen.

    Was wurde damals Geld verlocht... Heutige Handy's haben ein mehrfaches an Kapazität und Leistung.
  • Dr. B. Servisser 20.05.2015 09:51
    Highlight Highlight Was ist eigentlich aus den MiniDiscs geworden?
  • Ruffy 20.05.2015 08:14
    Highlight Highlight DVD's aus der Gemeindebibliothek ausleihen, mit anydvd und nero cracken und rippen und auf eine eigene DVD brennen :D
  • Mia_san_mia 19.05.2015 22:34
    Highlight Highlight Das Game&Watch mit den Fallschirmspringern hatte ich :-) Ich muss mal schauen obs noch irgendwo im Keller liegt...
  • derBurch 19.05.2015 12:38
    Highlight Highlight Genau so wars. Coole Zeit!
  • StrangerBeast 19.05.2015 11:24
    Highlight Highlight ICQ habe ich komplett vergessen, danke für den Soundcloud-Clip. :D
  • fluddy 19.05.2015 10:25
    Highlight Highlight Kann sich jemand noch an das Mini-Aufklapphandy von Motorola erinnern, an dem die Antenne gefühlt gleich lang war wie das Handy selbst? :-D

    Top Artikel, vielen Dank dafür!
  • Baba 19.05.2015 10:03
    Highlight Highlight Moorhuhn...ich hab's geliebt :-)
    • Wiesel 19.05.2015 13:10
      Highlight Highlight http://www.bildspielt.de/online-spiele/shooter/moorhuhn-remake/
    • Julia Oppliger 19.05.2015 13:30
      Highlight Highlight gibts als app
    • Baba 19.05.2015 14:01
      Highlight Highlight @Wiesel & @Julia Oppliger: Merci viiielmal...musste gleich ein paar Runden spielen :-) :-) :-), bin aber weit entfernt von meiner 'damaligen' Kondition...
  • pipovic 19.05.2015 09:29
    Highlight Highlight Die Internetverbindung unterbrechen, damit die Schwester mit ihrem Freund telefonieren kann.
  • 's all good, man! 19.05.2015 08:44
    Highlight Highlight Hatten wir diesen Artikel nicht schon mal?

    Egal. Zu 1.1.: In meiner Erinnerung ging das immer viel länger. Mein Vater hatte sein Büro im ausgebauten Keller und immer nach dem Znacht ging er runter, um den 386er zu starten und kam dann wieder rauf für den Kaffe. War dieser getrunken, war die Kiste endlich hochgefahren...
    • Oliver Wietlisbach 19.05.2015 09:37
      Highlight Highlight Wir machen immer mal wieder ähnliche Retro-Artikel. Siehe hier: http://www.watson.ch/retro

      Aber diesen Artikel hier hatten wir garantiert nicht schon mal.
    • 's all good, man! 19.05.2015 09:47
      Highlight Highlight Danke für die Aufklärung. Das mit den Retro-Artikeln war mir schon klar und dass diese auch mal Ähnlichkeiten haben können, ist ebenso verständlich.

      Mir kam nur das mit Windows 95 und Altavista extrem bekannt vor und es war mir, als hätte ich das schon mal in einem Artikel hier gesehen, deshalb. Aber wie gesagt, ist ja wirklich egal.

      Jedenfalls: weiter so!
    • Wusi 20.05.2015 09:23
      Highlight Highlight Mir kam dieser Beitrag auch bekannt vor. Habe jetzt bemerkt, dass er einfach gewisse ähnlichkeit mit dem hier hat: http://www.buzzfeed.com/philippjahner/arbeitsplatz#.rmGlxkLyV0
  • Xi Jinping 19.05.2015 08:14
    Highlight Highlight Zu Punkt 18... Bevor es Google Maps gab, gab es Encarta Weltatlas...Man hab ich das Programm geliebt ^^. Danke Watson, das ihr mich an diese (Gute) Zeit errinert :P
  • Piti 19.05.2015 08:00
    Highlight Highlight Merde, das ist noch gar nicht so lange her! :-)

Diese 15 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Songkick informiert dich, sobald deine Lieblingskünstler oder deine favorisierten Bands in der Nähe auftreten. Das Risiko, bei angesagten Künstlern schon wieder kein Ticket zu ergattern, sinkt mit der App drastisch.

Im Google Play Store herunterladenIm Apple App Store herunterladen

Too Good To Go ist eine App gegen Lebensmittelverschwendung. Sie will Restaurants, Bäckereien, Supermärkten und Hotels helfen, weniger Lebensmittel wegwerfen zu müssen. Als Nutzer wählt man ein Restaurant oder Laden …

Artikel lesen
Link zum Artikel