Digital
SBB

TimeForCoffee.ch: Diese Schweizer Webseite zeigt in Echtzeit, wann dein Bus fährt

Aktuelle ÖV-Abfahrtszeiten

TimeForCoffee.ch: Diese Schweizer Webseite zeigt in Echtzeit, wann dein Bus fährt

Stell dir folgendes Szenario vor: Du stehst mitten im Nirgendwo an einer Bushaltestelle und hast keine Ahnung, wann der nächste Bus fährt. Hier kommt die Webseite timeforcoffee.ch ins Spiel, die dir in Echtzeit verrät, wann der Bus abfahren wird.
18.02.2015, 08:3018.02.2015, 11:54
yves bollier
Mehr «Digital»
Gib eine beliebige Haltestelle in der Schweiz ein.
Gib eine beliebige Haltestelle in der Schweiz ein.bild: timeforcoffee

Auf der Webseite timeforcoffee.ch lassen sich die aktuellen Abfahrtszeiten jeder beliebigen Schweizer ÖV-Haltestelle abrufen. Du gibst auf der Startseite die Haltestelle ein, von der du die abfahrenden Kurse wissen möchtest. Anschliessend spuckt die Seite eine ganze Liste mit den nächsten Verbindungen aus.

Praktisch: Auf der rechten Seite siehst du, in wie vielen Minuten dein Zug abfahren wird.
Praktisch: Auf der rechten Seite siehst du, in wie vielen Minuten dein Zug abfahren wird.bild: timeforcoffee

Was die Seite kann und was sie nicht kann

– Zeigt die Minuten bis zur Abfahrt in Echtzeit an
– Zeigt alle abgehenden Verbindungen der Station an
– Korrigiert die Abfahrtszeit bei Verspätungen
– Ersetzt keinen Fahrplan
– Zeigt Zugausfälle nicht an
– Ist in der Stadt Zürich nicht immer verlässlich
«Die Echtzeit-Informationen bezieht timeforcoffee.ch von der SBB. Ursprünglich habe ich diese Seite eigentlich nur aus Spass, für mich selbst entwickelt.»
François Terrier, Entwickler der Seite timeforcoffee

Kein Fahrplanersatz

Timeforcoffee ersetzt, wie oben erwähnt, keinen Fahrplan. Die Webseite zeigt lediglich die verbleibenden Minuten bis zur Abfahrt an. Der Nutzer muss trotzdem wissen, dass die S3 von Dietikon nach Wetzikon einen Stopp an der Hardbrücke macht. Nützlich ist die Webseite aber allemal. Eine App gibt es derzeit nicht. Der Entwickler François Terrier schliesst eine solche für die Zukunft aber nicht aus.

Hier kannst du allen Artikeln aus der Rubrik Digital und Games folgen

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Die EU packt gegen China den Strafzoll-Hammer aus – das Wichtigste in 8 Punkten
Joe Biden hat den Strafzoll-Hammer gegen chinesische E-Autobauer vor einem Monat ausgepackt. Nun tut es ihm die EU gleich. Doch wie betrifft der Wirtschaftskrieg Schweizer Konsumenten?

China subventioniere seine Auto-Hersteller systematisch und drücke damit den Preis, argumentiert nach den USA nun auch die EU. Die USA besteuern chinesische E-Autos deswegen neu mit 100 Prozent, in der EU sollen es je nach Hersteller 20 bis 40 Prozent sein. Dazu kommt der bereits bestehende Einfuhrzoll von 10 Prozent, was Zölle bis 50 Prozent ergibt.

Zur Story