bedeckt
DE | FR
Digital
Schweiz

Schweizer Smartphone-Bank Neon schafft Auslandgebühren ab

Neon App Bank
Die Revolut-App büsst einen gewichtigen Vorteil ein gegenüber der Neon-App.Bild: watson

Schweizer Smartphone-Bank Neon schafft Auslandgebühren ab

20.01.2020, 07:5920.01.2020, 12:23
Mehr «Digital»

Die Schweizer Smartphone-Bank Neon streicht per sofort alle Auslandgebühren und Wechselkursaufschläge bei Kartenzahlungen. Damit werde Neo zum absoluten Preisführer unter Konto-/Kartenanbietern in der Schweiz und begebe sich auf Augenhöhe mit ausländischen Anbietern, heisst es in der am Montag verschickten Medienmitteilung.

«Egal wo und in welcher Währung, Auslandzahlungen werden ab sofort per Mastercard-Referenzkurs umgerechnet. Einkaufen erfolgt weltweit und im Internet ohne zusätzliche Gebühren und Wechselkursaufschläge. Bei Abhebungen im Ausland wird die Gebühr auf 1.5% des abgehobenen Betrags verringert.»
quelle: neon medienmitteilung

Die restlichen Preise bleiben laut Mitteilung gleich, die Kundendaten seien weiterhin in der Schweiz gesichert und die Schweizer Einlagensicherung gelte dank der Zusammenarbeit mit der Hypothekarbank Lenzburg nach wie vor.

Zum Mastercard-Referenzkurs heisst es, das sei der Kurs, zu dem die Banken «typischerweise die Fremdwährungen für Kartenzahlungen bei Mastercard» kauften.

So (gut) schnitt die Neon-App beim Vergleich im Juli 2019 ab:

(dsc)

So manipulieren Karten unser Kaufverhalten

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
25 Produkte, die du wirklich online kaufen kannst
1 / 27
25 Produkte, die du wirklich online kaufen kannst
Gefängniszelle aus dem Jahre 1899 (ungefähr) für zwei Insassen mit Betten, Elwood (Illinois). bild: instagram

Auf Facebook teilenAuf X teilen
Schweizer Start-Up revolutioniert Windkraft
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
wololowarlord
20.01.2020 10:36registriert April 2015
Vor paar Tagen zu neon gewechselt, keine Sekunde bereut👍 Geile App, kann ich nur weiterempfehlen (plus, man unterstützt die schweizer industrie😉)
565
Melden
Zum Kommentar
avatar
LucyT
20.01.2020 10:59registriert Januar 2018
Coole Sache! Nutze Neon zurzeit nur im Inland, aber werde meine Neonkarte in Zukunft sicher mit in die Ferien nehmen. Schön gibt es nun ein Schweizer Konkurrenz-Produkt zu Revolut.
340
Melden
Zum Kommentar
avatar
yruare
20.01.2020 11:19registriert Januar 2020
Nur schade dass Neon deine Daten mit Intrum teilt. Eine sehr fragwürdige Firma, die in der Vergangenheit sehr sehr sehr fahrlässig mit Kunden-Daten umgegangen ist.

Sonst hätte ich auch ein Konto bei NEON eröffnet.
So habe ich jetzt ZAK und konnte mich auch in der Filiale verifizieren, ohne Swisscom VideoVerifizierung.

Fürs Ausland habe ich Revolut und bin eigentlich zufrieden.
2411
Melden
Zum Kommentar
25
So verteidigt sich Apple gegen die europäischen Kartell-Vorwürfe

Vor einer mit Spannung erwarteten Entscheidung der EU-Kommission über ein hohes Bussgeld gegen Apple hat der iPhone-Konzern jegliche Verstösse gegen europäisches Wettbewerbsrecht zurückgewiesen.

Zur Story