DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dualsense: So sieht der neue Controller der Playstation 5 aus. bild: sony

Sony enthüllt komplett neues Gamepad für Playstation 5 – es sieht futuristisch aus

Bye-bye guter alter Playstation-Controller. Das neue Gamepad unterscheidet sich radikal vom liebgewonnenen Dualshock-Controller.



Das vollständig neue Gamepad heisst Dualsense. Neu ist Weiss statt Schwarz angesagt. Wichtiger ist aber die grundlegend andere Form. Man habe sich für ein neues Design entschieden, um die zusätzliche Technik, etwa für haptischem Feedback, unterzubringen, schreibt Sony im Playstation-Blog. Die altbekannte Rumble-Technologie wird also durch haptisches Feedback ersetzt. Der neue Dualsense-Controller erlaube so ein «breiteres Spektrum an Rückmeldungen». Es fühle sich künftig ganz anders an, mit einem Rennauto in eine Wand zu krachen, als bei einem Sportspiel gefoult zu werden, verspricht Sony.

Im neuen Controller sind Mikrofone eingebaut. Damit soll es möglich sein, unkompliziert mit Freunden zu plaudern, ohne ein Headset aufzusetzen.

Zudem hat der Controller neuartige «adaptive Trigger» bei den Schulter- bzw. L2/R2-Tasten. Laut Sony können die Game-Entwickler ihre Spiele damit so programmieren, dass man zum Beispiel das Gefühl erhält, effektiv einen Pfeilbogen zu spannen.

Bild

Gut sichtbar ist der neue USB-C-Anschluss. bild: sony

Der Dualsense soll einen «leistungsstarken», wiederaufladbaren Akku haben, schreibt Sony, ohne weitere Angaben über die Akkulaufzeit zu machen.

Der bisherige Share-Button, um Screenshots zu erstellen und zu teilen, wird durch einen Create-Button ersetzt. Es soll dennoch weiter möglich sein, Screenshots zu teilen. Was es mit dem neuen Button genau auf sich hat, verrät Sony noch nicht. Die grosse Fläche in der Mitte ist wie bislang ein Touchpad, das links und rechts von einer leicht futuristischen LED-Beleuchtung umgeben ist.

Gefällt dir der neue Dualsense-Controller?

Die neuen Features im Überblick:

(oli)

12 Dinge, die du während eines Video-Chats nicht machen solltest

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Die kleine App bietet weiter eine grosse Chance – wir sollten sie nutzen

Die Schweiz kann stolz sein auf ihre Innovationskraft in Krisenzeiten. Jetzt müssen nur noch die Bürgerinnen und Bürger beweisen, dass sie (digital) lernfähig sind.

Diese Hoffnung formulierte ich im März 2020.

Heute ist sie aktueller denn je.

Was ab April 2020 folgte, war eine historische Kooperation. Innert Monaten wurde eine Smartphone-Technologie entwickelt, die es so noch nicht gegeben hatte. Aus dem Boden gestampft, bringt es besser auf den Punkt.

Der Bundesrat und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bekundeten Mühe, mit dem Tempo mitzuhalten, das die unabhängigen Fachleute von DP-3T anschlugen. Und auch die Techgiganten Apple und Google waren extrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel