DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elon Musk hat gerade verraten, wann der neue Tesla kommt 



Tesla-Chef Elon Musk zeigte sich letzte Nacht auf Twitter erneut in Plauderlaune und verriet – möglicherweise – etwas Wichtiges zum nächsten Fahrzeug. Dies nachdem sich ein User erkundigt hatte, wann denn das Model Y enthüllt werde.

Musks Antwort kam «postwendend» – und machte viele User misstrauisch.

Auf Nachfragen eines anderen Nutzers entgegnete Musk, er habe sich das Datum nur ausgedacht.

Nur um kurz darauf nachzudoppeln, dass er es doch ziemlich ernst meine mit dem 15. März 2019.

Nun ja: Irgendwann zwischen «spät in diesem Jahr» und Mitte 2019 soll also das Model Y enthüllt werden.

Früheren Berichten zufolge soll es ein Crossover-Fahrzeug sein, im Stil eines kleineren SUV. Zuerst hatte es geheissen, das Model 3 solle die Basis dafür sein, das dementierte Musk jedoch bereits Mitte 2017. Was wir sicher wissen, ist, was die Anfangsbuchstaben aller Tesla-Modelle sagen sollen:

«S 3 X Y»

Botschaft angekommen, Elon.

(dsc, via Futurezone)

Ein Hunderoboter zum Gassi gehen

Video: watson/nico franzoni

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple bringt das iPhone-Update, vor dem nicht nur Mark Zuckerberg zittert

Am Dienstag präsentiert Apple neue Hardware und veröffentlicht wohl auch iOS 14.5 – die ultimative Kriegserklärung an den Facebook-Konzern.

Update: iOS 14.5 wird erst in der Woche ab dem 26. April veröffentlicht, wie Apple nach der Keynote mitteilte.

Die ursprüngliche Story:

Am Dienstag ist Apple-Keynote. Dazu gibt's weiter unten die wichtigsten Vorab-Informationen. Von weit grösserer Tragweite als neue Hardware ist jedoch ein Software-Update, das noch am selben Abend (oder spätestens am darauffolgenden Tag) weltweit verfügbar sein dürfte: iOS 14.5 verstärkt den Schutz der Privatsphäre der iPhone-User massgeblich – und sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel